Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.09.2014, 09:39 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rohrbruch brachte in Schwerin Trafohäuschen zur Explosion

Rohrbruch brachte in Schwerin Trafohäuschen zur Explosion
 FW-OD (Bild) POL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am Samstag ereignete sich kurz nach 23:00 Uhr auf dem Großen Dreesch in Schwerin eine Explosion. Unmittelbar danach brach in mehreren Bereichen der Landeshauptstadt die Stromversorgung zusammen.

Die Kameraden der Schweriner Berufsfeuerwehr und die zeitgleich eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Schwerin stellten im Keller eines Neubaublockes in der Hamburger Allee ein qualmendes Trafohäuschen fest. Mit Unterstützung von zwei Mitarbeitern der Stadtwerke Schwerin war die Ursache schnell festgestellt. Ein Defekt an einer maroden Wasserleitung in einer Wohnung ließ das Wasser ungehindert in den Keller fließen und führte schließlich zur Explosion.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Bewohner des betroffenen Hauses konnten nach etwa einer Stunde wieder zurück in ihre Wohnungen. Die Mitarbeiter der Stadtwerke stellten die Stromversorgung wieder her. Die Reparatur der maroden Wasserleitung ist ebenfalls veranlasst. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK