Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.09.2014, 19:16 Uhr  //  Stadtgeschehen

DVV-Sportdirektor auf Stippvisite in Schwerin

DVV-Sportdirektor auf Stippvisite in Schwerin
 SSC Sport-Marketing GmbH Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Hohen Besuch gab es für den Volleyball-Stützpunkt der Landeshauptstadt: Ralf Iwan (47), seit Juli Sportdirektor des Deutschen Volleyballverbands (DVV), machte seinen Antrittsbesuch.

Iwan begutachtete die Trainingsstätten und die Rahmenbedingungen des Rekordmeisters Schweriner SC sowie der Nachwuchsmannschaften. "Die Sportanlagen, Halle, Internat, Schule, Fitnessbereich,

Physiotherapie, Sauna – ich habe einen kompletten Einblick bekommen. Ich bin wirklich begeistert, das lässt keine Wünsche offen. Vor allem die kurzen Wege sind sehr günstig", schwärmt er. "Ich war zuletzt vor 15 Jahren in Schwerin. Es hat sich einiges getan. Natürlich werde ich jetzt öfter kommen."

Schwerin war die letzte Station auf Iwans Besichtigungs-Tour. "Keine Frage, in Deutschland gehört dieser Komplex zu den drei besten neben Berlin und Dresden."

Neben dem Lob des DVV-Sportdirektors gab es auch anspornende Worte. "Die 'Hardware' ist perfekt, nun kommt es auf die 'Software', das Personal, an", so Iwan.

Vor dieser Saison wurden  mit Bart-Jan van der Mark (VC Olympia Schwerin) und Markus Pabst (Stützpunkt) zwei neue Nachwuchstrainer verpflichtet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK