Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.09.2014, 17:06 Uhr  //  Stadtgeschehen

Oberbürgermeisterin Gramkow unterstützt Museum der Moderne

Oberbürgermeisterin Gramkow unterstützt Museum der Moderne
 Landeshauptstadt Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein gelber Schal oder eine gelbe Strickblume am Revers – man erkennt die Unterstützerinnen und Unterstützer des Uecker-Anbaus für das Staatliche Museum an diesem Markenzeichen. Jetzt zählt auch Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow ganz offiziell zu den Sponsorinnen für das Museum der Moderne. Dort sollen in einer Dauerausstellung die Werke des in Mecklenburg geborenen  und aufgewachsenen Konzeptkünstlers Günther Uecker gezeigt werden, der mit seinen Nagelreliefs Weltruhm erlangte:

„Schwerin ist die Kulturstadt Mecklenburg-Vorpommerns und das Staatliche Museum mit seinen reichen Kunstschätzen eines der bedeutendsten Museen Deutschlands. Ich unterstütze den Uecker-Anbau für das Museum der Moderne nach Kräften. Die Landeshauptstadt hat  mit  zügigen Genehmigungsverfahren grünes Licht für die Museumserweiterung  gegeben, weil es gelungen ist, auch die Welterbekommission mit ins Boot zu holen. Seit 20 Jahren wird über diesen Erweiterungsbau diskutiert. Jetzt wird er auch dank des Landes Wirklichkeit. Das ist für die Kulturstadt Schwerin eine echte Bereicherung.“

Für den Anbau des Staatlichen Museum in Schwerin ist jede Spende willkommen. Eingesammelt werden sie vom Verein „Uecker in Schwerin: Neubau e.V.“ unter Vorsitz von Prof. Kornelia von Berswordt-Wallrabe. Spendenkonto: Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, IBAN:  DE74 1405 2000 1713 8383 85  BIC: NOLADE21LWL


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK