Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.09.2014, 07:08 Uhr  //  Blaulicht

Ampelpfahl durchtrennt Auto - zwei Schwerverletzte

Ampelpfahl durchtrennt Auto - zwei Schwerverletzte
 POL-STD (Bild) POL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Rostock/ Wismar (ots) - Am 25.09.2014 gegen 22:30 Uhr erhielten die Wismarer Polizei und Rettungskräfte die Information, dass sich in Kritzow ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hätte. An der Unfallstelle bot sich den eintreffenden Beamten und Rettungskräften ein furchtbares Bild. Inmitten eines völlig zerstörten PKW stand ein Ampelpfahl, im Fahrzeug waren der Fahrzeugführer und sein Beifahrer eingeklemmt, aus dem Fahrzeug war starker Alkoholgeruch wahrnehmbar.

Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass das Fahrzeug alleinbeteiligt und ungebremst gegen den Ampelmast prallte.  Zur Bergung der beiden verletzten Personen und zur Unterstützung von Polizei und Rettungsdienst trafen 35 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren  Krassow, Benz und Neuburg ein. Der 41jährige Fahrzeugführer und sein 40jähriger Beifahrer  wurden in den Krankenhäusern Wismar und Schwerin aufgenommen. Dort wurde festgestellt, dass beide Personen, gemessen an der Schwere des Unfalls, mit relativ leichten Verletzungen davongekommen sind. Zur Feststellung einer möglichen Beeinträchtigung durch Alkohol wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen. Die B105/ Osttangente wurde für etwa zwei Stunden gesperrt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK