Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.09.2014, 19:54 Uhr  //  Sport

MSV Duisburg ist seit elf Pflichtspielen ungeschlagen

MSV Duisburg ist seit elf Pflichtspielen ungeschlagen
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Dass für den MSV Duisburg in der aktuellen Drittliga-Tabelle neben fünf Siegen und fünf Niederlagen auch eine Niederlage zu Buche steht, liegt an der ersten Viertelstunde der Auftaktpartie. Am ersten Spieltag in Regensburg lag man schon nach 15 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen und verlor am Ende 1:3. Diese Auftaktpleite ist bis heute die einzige Niederlage geblieben. 

Enttäuschung machte sich zwar auch nach dem Heimauftakt breit, als es gegen Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach nur zu einem 1:1 reichte, doch dieses Remis war gleichzeitig schon der Beginn der aktuell zweimonatigen Erfolgsserie. Inklusive des 1:0-Erfolges in der ersten Runde des DFB-Pokals über den Zweitligisten 1. FC Nürnberg ist man sogar schon seit elf Pflichtspielen ohne Niederlage. In der Tabelle schlug sich diese Serie zunächst aber noch nicht nieder, denn nach dem sechsten Spieltag stand – neben vier Unentschieden – lediglich ein Drittliga-Sieg (ein 4:3 bei der Mainzer Reserve) zu Buche und mit sieben Punkten belegte die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri nur den 14. Rang.

Steil bergauf ging es für die Duisburger dann allerdings mit drei Siegen in Serie. Bei Fortuna Köln (1:0) sowie daheim gegen VfL Osnabrück (3:0) und Stuttgarter Kickers (2:0) blieb man nicht nur ohne Punktverlust, sondern auch ohne Gegentor und konnte sich innerhalb von zwei Wochen bis auf Rang 4 verbessern. Am zehnten Spieltag in Unterhaching wäre die positive Serie dann fast gerissen, doch Zlatko Janjic konnte in der Nachspielzeit einen Freistoß direkt zum 1:1-Endstand verwandeln.

Der 28-jährige Stürmer, der bis zum Sommer 2013 (unter anderem unter Trainer Peter Vollmann) in Wiesbaden spielte, bevor er nach einem Jahr in Aue nun nach Duisburg kam, ist aktuell auch der beste Torschütze des MSV. Seinen sechsten Saisontreffer erzielte Zlatko Janjic am Mittwoch dieser Woche im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II, als er in der 62. Spielminute den ersten Treffer der Partie erzielte. Sein Teamkollege Kevin Scheidhauer erhöhte nur zwei Minuten später auf 2:0, so dass der Dortmunder Gegentreffer keine Rolle mehr spielte.

Trotz des 2:1-Sieges über die BVB-Reserve fielen die Duisburger auf Rang 5 zurück, da Arminia Bielefeld zeitgleich höher gewann. Andererseits konnte der MSV den Rückstand auf Tabellenführer Chemnitzer FC auf einen Punkt verkürzen. Aus den letzten fünf Begegnungen haben die Duisburger immerhin stolze 13 Punkte geholt und auch die Defensive des MSV hat sich stark verbessert. Nachdem man an den ersten vier Spieltagen noch acht Gegentreffer kassiert hatte, musste Torhüter Michael Ratajczak in den vergangenen acht Pflichtspielen nur noch dreimal hinter sich greifen. Damit stellt der MSV inzwischen schon die drittbeste Abwehr der Liga, bevor er am kommenden Sonnabend in Rostock gastiert.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK