Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.09.2014, 07:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wasserschutzpolizei musste bei der Pyro Games eingreifen

Wasserschutzpolizei musste bei der Pyro Games eingreifen
 rkr (Bild) LWSPA M-V (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Die für Sonnabend um 20:00 Uhr geplanten Pyro-Games im Bereich des Schweriner Burgsees mussten verspätet starten, da sich im Sicherheitsbereich der Veranstaltung auf dem Burgsee ein Segelboot befand. Der Veranstalter bat die Wasserschutzpolizei um Hilfe. Dem Sportbootführer wurde durch Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Schwerin die Gefahrensituation dargelegt und ein Platzverweis erteilt. Die Veranstaltung konnte mit 30 Minuten Verzögerung beginnen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK