Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.10.2014, 09:59 Uhr  //  Blaulicht

18-jähriger Dacia-Fahrer verunglückt auf der Insel Poel

18-jähriger Dacia-Fahrer verunglückt auf der Insel Poel
 POL-REK (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am Mittwochmorgen verunglückte ein 18-jähriger Dacia-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Insel Poel und verletzte sich dabei leicht. Gegen 05:35 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von dem Unfall und eilte zur Unfallstelle. Anhand der Spurenlage befuhr der 18-Jährige die L 121 aus Richtung Kirchdorf kommend in Richtung Fährdorf. In Folge einer nach ersten Erkenntnissen unangepassten Geschwindigkeit kam der Pkw etwa 10 Meter hinter dem Abzweig nach Hof Fährdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen.

In der weiteren Folge fuhr der Pkw in die Böschung des Straßengrabens und wurde durch die Wucht des Aufpralls herumgeschleudert. Danach prallte der Dacia mit dem Heck gegen einen Straßenbaum und kam auf seiner linken Fahrzeugseite mittig der Fahrbahn zum Liegen. Ein Rettungswagen brachte den unter Schock stehenden 18-Jährigen ins Sana-Hanse-Klinikum nach Wismar. Der nicht mehr fahrbereite Dacia musste geborgen werden. Da bei der Bergung des Fahrzeuges Betriebsstoffe ausliefen, musste eine Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn angefordert werden.

Zur Unfallaufnahme musste die L 121 bis etwa 07:15 Uhr voll und anschließend bis etwa 09:00 Uhr halbseitig gesperrt werden. Polizeilich wird der Unfallschaden auf über 6.000 Euro geschätzt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK