Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.10.2014, 10:51 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wonneproppen Waschbär „Pitti“

Wonneproppen Waschbär „Pitti“
 Erika Hellmich (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - In seinem plüschigen Fell und einigen Kilogramm zu viel auf den Rippen besucht „Pitti“ seine Nachbarn, die Fischotter, gerne zu deren  Fütterung um 15:15 Uhr. Seine schwarzen Kulleraugen und die schwarze Gesichtsmaske verleihen ihm ein putziges Aussehen. Besucher sind begeistert von dem wohlgenährten Waschbär, dem jedes Mittel recht ist, sich aus der Hand der Tierpflegerin ein Leckerli zu holen. „Pittis“ großer Appetit ist bekannt, und so stecken vorsorglich immer einige Nüsse in der Tasche des Tierpflegers. Die sind trotz Diätplan zum Abspecken erlaubt. Der Waschbär (Procyon lotor), auch als Nordamerikanischer Waschbär bezeichnet, ist ein in Nordamerika heimisches, mittelgroßes Säugetier. Seit Mitte des 20.Jahrhunderts ist er als Neozoon (eingeschleppt, ursprünglich nicht heimische Tierart) auch auf dem europäischen Festland. Waschbären sind überwiegend nachtaktive Raubtiere und leben bevorzugt in gewässereichen Laub- und Mischwäldern.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK