Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.10.2014, 19:13 Uhr  //  Sport

Ohne echte Heimspiele: Kickers führen die Heimtabelle trotzdem an

Ohne echte Heimspiele: Kickers führen die Heimtabelle trotzdem an
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Die Reise zu den Stuttgarter Kickers, wo der F.C. Hansa  am kommenden Sonnabend um 14 Uhr antreten muss, wäre fast das Gastspiel beim Spitzenreiter der 3. Liga geworden. Bis wenige Minuten vor dem Ende der Partien am vergangenen Sonnabend hatte es noch danach ausgesehen, als sollten die Stuttgarter die Drittliga-Tabelle nach dem 12. Spieltag anführen. Doch die Mannschaft von Trainer Horst Steffen musste ihre 1:0-Führung in Dortmund noch abgeben, weil die Gastgeber einen Foulelfmeter verwandeln konnten. Und da schließlich auch noch den Dresdener kurz vor dem Abpfiff der Siegtreffergegen Chemnitz gelang, haben die Kickers als Tabellenfünfter nun sogar drei Punkte Rückstand auf den ersten Tabellenplatz.

Spitzenreiter sind die Stuttgarter allerdings in der Heimtabelle – und dies, obwohl sie in dieser Saison eigentlich noch kein echtes Heimspiel austragen konnten! Da das angestammte GAZI-Stadion im Stadtteil Degerloch aktuell umgebaut wird, weichen die Kickers – zumindest für die komplette Hinrunde – nach Reutligen aus. Und an der dortigen Kreuzeiche avancierten sie bislang zur erfolgreichsten Heimmannschaft der 3. Liga! Nur der MSV Duisburg ist im eigenen Stadion ebenfalls noch ungeschlagen, hat aber lediglich drei seiner sechs Heimspiele gewinnen können.

Die Stuttgarter Kickers hingegen gingen in Reutlingen fünfmal als Sieger vom Platz und mussten sich nur gegen den VfL Osnabrück mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. So stehen bei 13:2 erzielten Toren immerhin 16 Heim-Punkte zubuche. Auswärts dagegen konnten die Kickers ihre gute Form noch nicht bestätigen. Fünf Punkte aus sechs Spielen bedeuten lediglich Rang 15, drei Ränge und zwei Punkte hinter dem F.C. Hansa. Doch der muss nun immerhin die schwierige Reise an die Kreuzeiche antreten.

Immerhin neun Kickers-Akteure wurden bislang in allen zwölf Meisterschaftsspielen eingesetzt. Stammspieler ist zudem Ex-Hanseat Marc Stein, der in Stuttgart als Innenverteidiger aufgeboten wird, allerdings einmal wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren musste. Er stand also nur elfmal in der Startelf und konnte dabei auch schon zwei Tore erzielen. Beste Torschützen der Stuttgarter sind mit jeweils vier Saisontreffern Vicenzo Marchese und Elia Soriano, die bereits in der vergangenen Saison die erfolgreichsten Knipser der Kickers waren.

Marchese, der in der zurückliegenden Spielzeit zwölfmal traf, erzielte beim 2:0-Heimsieg über den F.C. Hansa beide Treffer von Elfmeterpunkt. Von den in der Vergangenheit fünf absolvierten Heimspielen gegen die Hanseaten konnten die Stuttgarter jene vier gewinnen, die sie zuhause in Degerloch absolvieren durften. Beim 1:1-Unentschieden im Rahmen der Bundesliga-Saison 1991/92 mussten die Kickers ins damalige Neckarstadion umziehen. Und nun steigt also das zweite Heimspiel gegen den F.C. Hansa, das in einem Ausweichquartier absolviert werden muss.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK