Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.10.2014, 18:12 Uhr  //  Stadtgeschehen

Zwei neue Spots werben für das Land zum Leben

Zwei neue Spots werben für das Land zum Leben
 Landesmarketing MV (Bild) stk.mv-regierung (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit zwei neuen Werbespots geht die Landesmarketingkampagne „MV tut gut." deutschlandweit in 131 Kinocentern in 18 Großstädten an den Start. Die jeweils 20 Sekunden langen Filme erzählen mit einem Augenzwinkern Geschichten aus und über Mecklenburg-Vorpommern - das Land zum Leben. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Dr. Christian Frenzel: „Mit den neuen Spots wollen wir nicht nur selbstbewusst auf die Stärken und Potenziale Mecklenburg-Vorpommerns als Land zum Leben und Arbeiten hinweisen, sondern die Zuschauer auch unterhalten."

Im Spot „Tönesammler" geht ein junger Kreativer in der Natur Mecklenburg-Vorpommerns auf eine ganz besondere „Pirsch". Mit Mikrofon und Aufnahmegerät fängt er typische  Geräusche ein und setzt sie anschließend kreativ in Szene.

Im Spot „Networking" trifft eine junge Unternehmerin am Hafen der Hanse- und Welterbestadt Wismar auf einen traditionell naturverbundenen Handwerker. „Networking", also das „Netzwerken", bringt beide voran.

Die Ideen zu den Spots steuerte die kampagnenbegleitende Agentur A&B One bei, die Umsetzung übernahmen die  Produktionsfirma „Archipelago“ und die Regisseurin Bettina Blümner in Zusammenarbeit mit der Filmlocation MV und der Rostocker „Rabauke“-Filmproduktion. Die Protagonisten der Spots, die Schauspielerin Christine Wybranietz und der Schauspieler Simon Jensen wurden am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin „entdeckt". Der Fischer im „Networking“-Spot wird vom Berliner Schauspieler Dirk Böhme dargestellt.

Der Leiter des Landesmarketings MV, Peter Kranz-Glatigny: „Statt auf den einen großen Spot, setzen wir auf kleine sympathische Geschichten aus Mecklenburg-Vorpommern. Wir führen mit den neuen Filmen die Reihe fort, die wir im letzten Jahr erfolgreich begonnen haben. So wird die Wahrnehmung des Landes als Land zum Leben noch facettenreicher."

Zeitgleich mit dem Start im Kino sind die Spots – inklusive weiterer Informationen und eines ausführlichen „Making-Of“ -im Internet auf www.mv-tut-gut.de, ebenso im YouTube-Kanal „MV tut gut." und natürlich auf www.facebook.com/mvtutgut zu sehen.

Kreativ: Mensch und Natur – Szene aus dem Spot „Tönesammler"

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK