Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.03.2013, 08:58 Uhr  //  Stadtgeschehen

Bekommen wir einen Lehrermangel an Schwerin´s Schulen?

Bekommen wir einen Lehrermangel an Schwerin´s Schulen?
 SN-Aktuell (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Aus einer Parlamentarischen Anfrage der Linkspartei im Landtag an Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) geht hervor, dass in den nächsten drei Jahren 680 Lehrer aus dem Schuldienst im Land ausscheiden. Insbesondere in Schwerin werden fast 200 Lehrer in den Ruhestand.

Bildungspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Simone Oldenburg, selbst bis vor zwei Jahren noch Schulleiterin an der Regionalen Schule Klütz fordert von Brodkorb eine Einstellungsoffensive. Schon im letzten Jahr hatte sie Alarm geschlagen und darauf hingewiesen, dass Führungskräfte fehlen.

Der Bildungsminister sieht der Sache gelassen entgegen und verweist darauf, dass bereits im Februar 150 Referendarstellen neu besetzt werden konnten. Diese Anzahl gilt allerdings für das gesamte Land. Lediglich an Grund- und Förderschulen soll es zu einem kleinen Engpass kommen, dass durch bisherige Teilzeitkräfte ausgeglichen würde. Außerdem sollen zum neuen Schuljahr im Sommer 200 neue Lehrer eingestellt werden.

Alles nur politisches Geklappere? Fakt ist, dass die Altersteilzeit ein gewisses Problem mit sich bringt. Das weiß auch Brodkorb. Die Lage ist für ihn aber nicht hoffnungslos.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK