Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.10.2014, 12:26 Uhr  //  Sport

Pokalkontrahent Hagenower SV ist Tabellenführer der Landesliga West

Pokalkontrahent Hagenower SV ist Tabellenführer der Landesliga West
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Heute steht für den F.C. Hansa wieder der Landespokalwettbewerb um den Lübzer Pils Cup im Mittelpunkt. Nach dem 10:0-Erfolg über den Lübzer SV und dem 8:0-Sieg bei Blau-Weiss Greifswald steht nun erneut ein Gastspiel bei einem Landesligisten auf dem Programm. Der Achtelfinal-Kontrahent Hagenower SV empfängt die Kogge am Sonnabend um 15 Uhr im Stadion an der Parkstraße.

Den Hagenower SV gibt es erst seit drei Jahren, als sich der SC AWO Hagenow dem ESV 48 Lok Hagenow anschloss. In seiner Premieren-Saison 2011/12 belegte der neu gegründete Verein immerhin gleich den siebten Tabellenplatz. Die vergangenen beiden Spielzeiten beendete man dann jeweils auf Rang 4 der Landesliga West, die man aktuell sogar als ungeschlagener Spitzenreiter anführt. Von den bislang sechs Saisonspielen wurden vier siegreich und zwei weitere unentschieden gestaltet, bei einer Tordifferenz von insgesamt 17-5. Die drei absolvierten Heimspiele wurden ausnahmslos gewonnen, darunter auch das Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten SpVgg Cambs-Leezen.

Bei der Generalprobe am vergangenen Sonnabend gelang ein 4:1-Heimsieg über den Lübzer SV, was ebenfalls daraufhin deutet, dass diesmal eine schwerere Aufgabe auf den F.C. Hansa wartet als beim zweistelligen Erstrunden-Erfolg in Lübz. Nur 100 Zuschauer verfolgten zuletzt, wie dem HSV gegen den Lübzer SV zwischen der 74. und 77. Spielminuten drei Treffern gelangen. Einen ausgesprochenen Torjäger haben die Hagenower nicht, unter den Top-Ten der Torschützenliste der Landesliga West sucht man einen Spieler des Tabellenführers vergeblich. Dies deutet allerdings darauf hin, dass die Mannschaft der beiden Trainer Rene Schwarz und Enrico Kirschstein sehr ausgeglichen besetzt ist.

Gegen den F.C. Hansa wird natürlich eine deutlich höhere Kulisse erwartet. 1600 Tickets wurden vor Ort schon im Vorverkauf abgesetzt, 3000 Eintrittskarten sind gedruckt. An den Tageskassen kostet der Eintritt 6 Euro (ermäßigt 3 Euro), wobei die Stadiontore schon um 12 Uhr geöffnet werden. Die Parkstraße, die direkt am Stadion entlangführt, wird am Spieltag für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gesperrt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK