Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.10.2014, 10:23 Uhr  //  Stadtgeschehen

Jugendliche gefährden Straßenverkehr in Kalkhorst

Jugendliche gefährden Straßenverkehr in Kalkhorst
 rkr (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Hinweisgeber meldeten der Polizei am Sonntagmorgen gegen 00:25 Uhr 5-6 randalierende Jugendliche in der Friedensstraße in Kalkhorst. Die wenig später eintreffende Funkwagenbesatzung des Polizeirevieres Grevesmühlen stellte zunächst mehrere Gegenstände auf beiden Fahrspuren der Landesstraße 01 fest. So wurden von den unbekannten Tatverdächtigen eine etwa 2m große Holzbank, drei Blumenkübel aus Beton und mehrere alte Rohre auf die Fahrbahn geworfen. Da der Bereich zur Nachtzeit nur spärlich beleuchtet ist, gingen von den Gegenständen auf der Fahrbahn konkrete Gefahren für Fahrzeugführer aus. Die Beamten dokumentierten zunächst die Gefahrenstelle und beräumten die Fahrbahn. Im Rahmen der Suche nach den Tatverdächtigen konnte noch ein beschädigter Stromverteilerkasten an der Giebelseite des Wohnhauses der Friedensstraße 25 festgestellt werden. Die unbekannten Tatverdächtigen konnten nicht mehr festgestellt werden. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Neben der Sachbeschädigung ermittelt die Polizei auch wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Hinweise zu den Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Grevesmühlen unter der TelNr.: 03881-7200 entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK