Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.10.2014, 08:11 Uhr  //  Sport

Neue Formationen in der Leistungsklasse und erste Erfolge für den Nachwuchs

Neue Formationen in der Leistungsklasse und erste Erfolge für den Nachwuchs
 VfL Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die  Landesmeisterschaften der Sportakrobatik am 11. Oktober in Rostock hat der VfL Schwerin genutzt, um die Leistungskader der Altersgruppe Junioren 1 unter Wettkampfbedingungen vor der Deutschen Meisterschaft in Riesa zu testen. Zwar rangierten die Sportakrobatinnen beinahe konkurrenzlos im Land, dafür sorgten sie in den eigenen Reihen für ordentlich Konkurrenz.

Für Michelle Mausolf, Shirley Klier und Gofrahn Solh war es der erste gemeinsame Wettkampf. Nach Verabschiedung von Antonia Riestedt aus dem erfolgreichen WM-Trio übernahm Shirley Klier die Aufgabe als Untermann. Schon mit der ersten Tempoübung wollten die drei ihre Ambitionen unterstreichen und setzten sich mit 1,25 Punkten vor das ebenfalls neuformierte Vfl-Trio Jule Neumann, Lisa Ruthenkolk und Noel Bohmann. Doch die konterten leistungsstark mit der Balanceübung. 2,5 Punkte Vorsprung. Damit war klar, im Mehrkampf ging es um die Ehre im Verein. Das Trio um Jule Neumann zeigte dabei die besseren Nerven und holte hauchdünn mit 0,6 Punkten den Landesmeistertitel nach Hause.  Beide Formationen wollten am Wochenende den Bundestrainer beeindrucken, der derzeit auf der Suche nach seinen stärksten Akrobatinnen für die Europameisterschaft in Riesa 2015 ist. „Wir sind noch nicht da wo wir hinwollen, aber wird sind auf dem besten Weg“, resümierte Trainerin Karola Mevius nach dem Wettkampf in der Fiete-Rieder-Halle in Marienehe.

Lilly Kutta, ebenfalls bei der Weltmeisterschaft in Paris im Duo erfolgreich, betrachtete die Landesmeisterschaften mal nicht von oben, sondern von unten vom Podest aus. Krankheitsbedingt musste ihr Untermann Camille Herrmann als Zuschauerin am Mattenrand aussetzen. Sie sah wie Lilly Kutta zum ersten Mal im Jugendbereich auf dem Podest antrat. 24,55 Punkte reichten, um  mit Gold nach Hause zu fahren.

Doch nicht nur der Leistungsbereich präsentierte sich in Rostock. Erstmalig brachte der VfL Schwerin auch die jüngsten Nachwuchs-Sportakrobaten an den Start. Trotz anfänglicher Aufregung vor ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf gingen Alina Runge und Nora Sasse im Schülerbereich der Leistungsklasse C mit breiter Brust auf die Matte und belegten mit 23.90 Punkten in der Kategorie Women`s Pair den 2.Platz. Das Nachwuchs-Trio Hanna Runge, Le  Vy Yen und Charlotte Hartwig holten in der gleichen Altersklasse mit 19.95 Punkten die Bronzemedaille.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK