Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.10.2014, 10:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wölfe heulen gemeinsam

Wölfe heulen gemeinsam
 Erika Hellmich (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Wölfe verkünden durch das Heulen ihre Anwesenheit in einem neuen Revier, um unnötige Auseinandersetzungen mit Nachbarn zu vermeiden.

Ein dichtes Winterfell schützt den Wolf vor Nässe und Kälte.

Europäische Wölfe und Braunbären hausen gemeinsam auf der weiträumigen Außenanlage zwischen alten Buchen und Eichen im Schweriner Zoo.

Die Braunbären "Claudia" und "Vica" sind offiziell mit dem Schlafmützenfest in die Winterruhe verabschiedet worden. Bei den warmen Temperaturen verlassen sie jedoch noch ihr Winterquartier und sind auf der Außenanlage ziemlich träge unterwegs. Während die Bärin "Claudia" tagsüber in ihrer Höhle den Tag verdöst, ist "Vica" aktiv.

Die Schlafmützigkeit der Braunbären haben die Wölfe bemerkt und zeigen sich jetzt deutlich mehr im Bärenrevier.

Zur Fütterung um 15:30 Uhr können Besucher das Fressverhalten der Wölfe sehr gut beobachten. Fressen dürfen die ranghöheren Tiere zuerst, aber wenn genügend Nahrung vorhanden ist, wird gemeinsam gefressen. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK