Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.10.2014, 13:16 Uhr  //  Kultur

Gesprächskonzert mit Truhenorgel im MEERESMUSEUM

Gesprächskonzert mit Truhenorgel im MEERESMUSEUM
 DMM/Archiv Hansestadt Stralsund (Bild) DMM (Text) // www.snaktuell.de


Stralsund - In der Handschriftensammlung des Stadtarchivs der Hansestadt Stralsund existiert ein Konvolut aus Handschriften und Frühdruckfragmenten, das Prof. Dr. Otto Dibbelt in seiner Kolberger Zeit als Oberstudienrat und Museumsgründer zwischen 1927 und 1940 zusammen getragen hat. Darunter befinden sich u. a. einige teils reich verzierte Fragmente liturgischer Musikhandschriften. An diesem Abend gibt es neben einem Rahmenvortrag über Otto Dibbelt – als Gründervater des Deutschen Meeresmuseums und seiner Sammlung – eine Einführung in dessen Fragmentensammlung sowie in einige herausragende liturgisch-musikalische Fragmente. Ausgewählte Stücke werden im Wechsel von gregorianischen Melodien mit Orgelimprovisationen und Rekonstruktionen musiziert – unter Einsatz einer so genannten Truhenorgel aus Greifswald.

Dieses besondere Konzerterlebnis hinter Klostermauern findet am Donnerstag, 30. Oktober, um 19:00 Uhr im MEERESMUSEUM unterm Wal statt – unter Mitwirkung von Prof. Dr. Hartmut Möller (Hochschule für Musik und Theater Rostock), Prof. Dr. Matthias Schneider (Universität Greifswald), Dr. Burkhard Kunkel (Stadtarchiv Stralsund) und Klaus Harder (Deutsches Meeresmuseum). Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person. Eintritt frei gilt für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK