Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.10.2014, 15:59 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kündigung von Michael Thomalla: Entscheidung des Vorstands

Kündigung von Michael Thomalla: Entscheidung des Vorstands
 cm (Bild) IM-MV (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern Lorenz Caffier nimmt die Entscheidung des Vorstands vom Städte- und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommerns, dass Michael Thomalla seine Funktion als Landesgeschäftsführer nicht mehr ausführt, zur Kenntnis.

"Ich bedauere das Ausscheiden von Michael Thomalla aus dem kommunalen Spitzenverband, hätte mir aber auch von Herrn Thomalla erhofft, dass er in den Gremien mit seinen Fehlern aus jungen Jahren offener und transparenter umgeht. Bei aller sachlicher Diskussion darf nicht vergessen werden, was Herr Thomalla in den vergangenen 25 Jahren für unser Land geleistet hat.", so Lorenz Caffier. "Michael Thomalla hat sich als Geschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes immer geradlinig gezeigt und verstanden, dass Kommunalpolitik im wahrsten Sinne des Wortes vor der Haustür stattfindet. Er hat die kommunalen und überregionalen Interessen in unserem Land seiner Funktion entsprechend wirkungsvoll vertreten und war auch in schwierigen Fällen immer ein guter Berater für den Städte-und Gemeindetag Mecklenburg-Vorpommerns."

Auf einer Sondersitzung des Städte- und Gemeindetages wurde erklärt, dass Michael Thomalla als Landesgeschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes mit sofortiger Wirkung gekündigt wird, nachdem ihm öffentlich vorgeworfen wurde, dass er als Inoffizieller Mitarbeiter mit dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR zusammengearbeitet haben soll.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK