Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.10.2014, 19:10 Uhr  //  Sport

Blacha Hechtflugkopfball sichert dem F.C. Hansa einen Punkt

Blacha Hechtflugkopfball sichert dem F.C. Hansa einen Punkt
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - In der Sonntagpartie des 15. Spieltages der 3. Liga trennen sich Borussia Dortmund II und der F.C. Hansa Rostock am Ende 1:1-Unentschieden. Damit verteidigen die Ostseestädter ihren knappen Vorsprung auf den direkten Kontrahenten und gleichzeitig ihren 17. Tabellenplatz, bevor es bereits am kommenden Freitag weitergeht. Dann gastiert ab 19 Uhr der VfL Osnabrück in der Rostocker DKB-Arena.

Da rund 70 Dortmunder Fans eineinhalb Stunden vor dem Spiel den Platz stürmen, anschließend von allen 280 Zuschauern in den entsprechenden Tribünenblöcken die Personalien aufgenommen werden und die polizeilichen Maßnahmen – inklusive des Platzverweises für alle diese Zuschauer – insgesamt drei Stunden in Anspruch nehmen, beginnt die Begegnung erst mit 96-minütiger Verspätung.

Die Hanseaten, die mit den gleichen zehn Feldspielern auflaufen wie im Heimspiel gegen Unterhaching und nur den gesperrten Torhüter Jörg Hahnel ersetzen müssen, geben ihren ersten Torschuss in der sechsten Spielminute ab. Christian Bickel sieht, dass Torhüter Hendrik Bonmann zu weit vor seinem Gehäuse steht und versucht es mit einem hohen Ball aus rund 40 Metern Entfernung, doch der Ball geht knapp über die Latte.
Der erste Versuch der Gastgeber dagegen geht ins Netz. Derstroff zieht knapp außerhalb des Strafraums ab und der Ball landet genau im rechten unteren Eck. Die nächsten beiden Torschüsse der Hanseaten kommen erneut von Christian Bickel, der einmal an Torhüter Bonmann scheitert, bevor David Solga per Fuß klärt (23.). Ein Stevanovic-Freistoß von links kommt zu David Blacha, dessen Kopfball jedoch geht relativ deutlich über die Latte (25.). Ebenso deutlich verfehlt der völlig freistehende Blacha, der diesmal links vorbeiköpft, das Tor nach einer Jakobs-Flanke von rechts (36.). So bleibt es zur Pause beim 1:0 für Dortmund.

Einen Bickel-Freistoß von rechst köpft Marcel Ziemer auf das Tornetz, doch auch die Abseitsfahne war oben (48.). Doch der nächste Bickel-Freistoß leitet dann den Ausgleich ein. Diesmal kommt der Ball halbhoch in den Strafraum, David Blacha trifft ihn maßgerecht per Flugkopfball und trifft zum 1:1 in die Maschen. Danach gibt es weitere Chancen auf beiden Seiten. Für Dortmund scheitert Harder mit einem Volleyschuss an Brinkies (57.), während ein Derstroff-Kopfball über das Tor geht (64.).
Auf der Gegenseite verpasst Christian Bickel den Ball mit dem Kopf nur knapp (59.). Als Bickel nach Zuspiel von Christiansen im Strafraum zu Fall kommt, lässt Schiedsrichter Kempkes weiterspielen (68.). Schließlich dringt Aleksandar Stevanovic zentral in den Strafraum ein und zieht unter Bedrängnis ab, doch der Ball kullert knapp am rechten Pfosten vorbei (74.). Und nach einem Ziemer-Solo über rechts mit anschließender Hereingabe kann David Blacha das Leder nicht im Tor versenken (83.).
Den Siegtreffer auf dem Fuß hat dann noch einmal David Blacha, als er sich halblinks durchsetzt und schließlich sogar Torhüter Bonmann tunnelt. Der Ball rollt in Richtung Tor, doch Zimmermann eilt heran und kann klären (87.). Dies bedeutet, dass es beim 1:1 bleibt.
 
Torfolge: 1:0 Derstroff (7.), 1:1 Blacha (53.)

F.C. Hansa: Brinkies – Jakobs, Weidlich, Ruprecht, Pett (46. Schünemann) – Krauße – Bickel, Christiansen, Stevanovic, Blacha – Ziemer

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK