Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.10.2014, 10:21 Uhr  //  Stadtgeschehen

Filmstarts ab Donnerstag, dem 30.10.2014 im Capitol

Filmstarts ab Donnerstag, dem 30.10.2014 im Capitol
 Capitol Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Ab Donnerstag, dem 30.10.2014 starten folgende Filme neu im Capitol:

Pride
Komödie/Drama – Großbritannien – 2014 – freigegeben ab 6 Jahren
Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen erbitterten Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative "Lesbians and Gays Support the Miners" (LGSM) sammelt Geld, um die Streikkasse zu unterstützen. Doch die Nationale Union der Minenarbeiter hegt allerlei Vorurteile und will davon nichts wissen. Daraufhin entschließt sich eine kleine Gruppe, angeführt von Buchhändler Mike (Joseph Gilgun) und dem Aktivisten Mark (Ben Schnetzer), direkt in ein walisisches Dorf zu fahren, um dort die Spenden zu übergeben. Zwar stößt man auch hier auf Vorurteile und teils Ablehnung, der Großteil der Dorfgemeinschaft nimmt die Unterstützer aber gastfreundlich auf, allen voran der etwas schüchterne Cliff (Bill Nighy) und die resolute Hefina (Imelda Staunton). Aber auch der lokale Anführer der Streikenden, Dai (Paddy Considine), ist begeistert und setzt sich für eine intensive Zusammenarbeit ein.

Der kleine Medicus in 2D und 3D
Animation – Deutschland – 2014 – ohne Altersbeschränkung
Professor Schlotter (Stimme: Michael Nowka) will die Weltherrschaft übernehmen. Er nutzt dafür jedoch keine Armeen, sondern Miniroboter. Den ersten pflanzt er testweise einem älteren Herren (Hans-Gerd Kilbinger) ein und versucht schrittweise die Kontrolle über dessen Körper zu erlangen. Stellt sich der Erfolg ein, will er weitere Menschen mit seinen Maschinen zu seinen Marionetten machen. Nano (Sebastian Fitzner), der Enkel der Testperson, will das in jedem Fall verhindern und gemeinsam mit seiner Schulfreundin Lilly (Annette Potempa) den Roboter im Körper seines Großvaters unschädlich machen. Dazu lassen sie sich von Dr. X (Hans-Jürgen Dittberner) schrumpfen und ebenfalls in den Körpers seines Opas einpflanzen. In ihrem winzigen Raumschiff durchqueren sie das Innere des Mannes, stellen jedoch fest, dass nicht nur der Roboter eine Gefahr darstellt, sondern viele Körperprozesse auf die Eindringlinge reagieren...

Love, Rosie
Romanze – Großbritannien/Deutschland – 2014 – freigegeben ab 6 Jahren
Rosie (Lily Collins) und Alex (Sam Claflin) kennen sich seit Kindheitstagen und sind beste Freunde. Obwohl sich jeder von ihnen zum anderen hingezogen fühlt, wollen sie in der Liebe einfach nicht zusammenfinden. Dennoch haben sie keine Geheimnisse voreinander und tauschen sich über ihre sexuellen Erfahrungen und privaten Schicksale aus. So steht Alex seiner besten Freundin auch bei, als sie ihm erzählt, dass sie nach einem One Night Stand ungewollt schwanger geworden ist. Doch als ihr Alex mitteilen muss, dass er mit seinen Eltern aus Dublin wegziehen und fortan in Boston leben wird, stellt das ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Dennoch versuchen die besten Freunde, sich weiterhin auszutauschen. Schließlich scheint sich das Blatt nach Jahren doch noch zu wenden und Rosie und Alex müssen abwägen, ob sie für die Liebe ihre enge Freundschaft aufs Spiel setzen...


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK