Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.10.2014, 14:08 Uhr  //  Sport

Der erste Wrestling-Mecklenburg-Champion

Der erste Wrestling-Mecklenburg-Champion
 E. Fesenko/Anika Salzer (Bild) A. Rohloff (Text) // www.snaktuell.de


Waren an der Müritz - Die German Wrestling Federation ist in Berlin beheimatet. Am 18.Oktober 2014 debütierte die German Wrestling Federation erstmalig in Mecklenburg-Vorpommern, im Bürgersaal von Waren an der wunderschönen Müritz. 

Bei der ersten Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern (in Zusammenarbeit mit der Northern Wrestling Division aus NEUBRANDENBURG, der „Norddivision der GWF“) ging es das erste Mal um den neuen GWF-Titel des Mecklenburg-Champion. Um diesen Titel stritten sich im Hauptkampf des Abends Salsakid Rambo aus Santo Domingo, Axel „Axeman“ Tischer aus Dresden und Chris Colen aus Österreich. Mit einem strahlenden Chris Colen, der den Titel nach einem spektakulären und ausgeglichenen 3-Way Match in die Höhe streckte, endete ein ereignisreicher Abend in Waren.

Chris Colen der u.a. schon Weltmeister im Mittelschwergewicht war, zeigte sich sichtlich stolz den Hauptkampf des Abends gewonnen zu haben und feierte im Anschluß mit seinen Fans, wobei er sich besonders viel Zeit für die Kinder nahm. Der erste Mecklenburg-Champion kommt aus Österreich!

Die Fans sahen bei diesem internationalen Event unter anderem, den Waren 1000,00€ Rumble mit dem Sieger Robert "Roland" Kaiser. André Trucker besiegte Jaxx und Ivan Kiev aus der Ukraine besiegte Koray aus Wien. In Waren zeigten sich selbst Fans aus Sympathie bereit, die ausgesprochenen Geldstrafen für ihre Idole zu bezahlen. Im Damenkampf siegte Blue Nikita gegen Vanessa La Bestia aus Italien. Hier verletzte sich Blue Nikita aus Griechenland, kämpfte trotz starker Schmerzen weiter und wird voraussichtlich für 2 Monate nicht im Ring zu sehen sein. Das Aufeinandertreffen der beiden GWF-Champions Pascal Spalter und Cash Money Erkan endete im Double Countout. Im 4-Way Tag Team Dance Dark Society (Ahmed Chaer & Ibo Latino) besiegten diese die Waschbären auf Koffein (Franz „Zero“ Engel & Laurence Roman), Team Sexy (Crazy Sexy Mike & Pete Bouncer) und Young Lions (Lucky Kid & Tarkan Aslan).

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Fans, wobei sogar ein Fan aus der Ostukraine anwesend war und begeistert ihren Landsmann Ivan Kiev anfeuerte, sich für Blue Nikita begeisterte und Sympathie für den aus der Nervenheilanstalt ausgebrochenen Slinky hegt.

Die NWD (www.nwd-mv.de) bedankt sich bei allen Freunden und Partnern die dieses Event mit möglich machten. Wir hoffen, bald wieder ein Evemt in Waren und Mecklenburg-Vorpommern veranstalten zu dürfen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK