Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.11.2014, 18:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Eintrittspreise für die Schwimmhalle auf dem Großen Dreesch

Eintrittspreise für die Schwimmhalle auf dem Großen Dreesch
 cm (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Tage der alten Schwimmhalle in Lankow sind gezählt. Auf dem großen Dreesch gehen die Bauarbeiten an der neuen modernen Halle auf Hochtouren weiter. Die beiden Schwimmbecken und der Planschbereich für die Kleinsten sind bereits eingebaut.

In den Hauptausschuss wird am heutigen Dienstag, dem 4. November, nun die Neufassung der Entgeltordnung eingebracht. „Wir bieten mit der neuen Schwimmhalle ein attraktives Angebot für unsere Bürgerinnen und Bürger. Neben dem Bevölkerungsschwimmen war es uns immer wichtig, gute Bedingungen für den Vereinssport und das Schulschwimmen zu schaffen. Die neue Schwimmhalle wird sieben Tage die Woche von 10 bis 21 Uhr öffnen “, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Mit dem Neubau des Bades werden die Preise moderat für das Bevölkerungsschwimmen - inklusive einer verlängerten Besuchszeit - erhöht. Eine Einzelkarte für einen Erwachsenen wird in der neuen Halle 4,50 Euro für 3 Stunden kosten, Kinder und Jugendliche von 4 bis 17 Jahren sowie Auszubildende, Studenten und Inhaber der Schwerin Card sollen 2,50 Euro zahlen. Für die neu eingeführte Familienkarte (mindestens ein Erwachsener und zwei Kinder) sind 8 Euro vorgesehen. Auch für die Vereine und Schulen steigen die Preise an. In der neuen Halle finden sie mit einem separaten Schwimmbecken aber wesentlich bessere Trainingsbedingungen vor. Für eine Bahn sind 10 Euro je Stunde vorgesehen.

Sportdezernent Dieter Niesen: „Alle Nutzerinnen und Nutzer können sich auf das neue Bad freuen. Dank der großzügigen Förderung von Bund und Land ist dies möglich geworden.“

Die Landeshauptstadt errichtet für rund elf Millionen Euro in ein modernes funktionales Schwimmbad auf dem Großen Dreesch mit knapp 8 Millionen Euro Fördermitteln von Bund und Land sowie gut 3 Millionen Euro städtischem Geld. In der neuen Schwimmhalle stehen künftig ein Becken mit sechs 25-Meter Bahnen überwiegend für den Schul- und Vereinssport und ein weiteres Becken mit vier Bahnen für das Bevölkerungsschwimmen zur Verfügung. Kleine Kinder können sich in einem 25 m² großen Planschbereich tummeln.  Wenn alles nach Plan verläuft, soll die Schwimmhalle Ende Januar 2015 eröffnet werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK