Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.11.2014, 18:19 Uhr  //  Stadtgeschehen

EDDY KANTE - IN MEINEM HERZEN KOCHT DAS BLUT

EDDY KANTE - IN MEINEM HERZEN KOCHT DAS BLUT
 Veranstalter (Bild) Thalia Buchhandlung Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eddy Kante ist den Fans bekannt als langjähriger Bodyguard des Rockstars Udo Lindenberg. Doch er ist so viel mehr. Ohne Weichzeichner erzählt Kante in seiner Autobiografie, wie aus Frank Schröder Eddy Kante wurde.

Da ist der Junge, der später seine eigene Kindheit nur noch als Hölle bezeichnen wird, für den schwere Prügel Normalität waren. Da ist der Jugendliche, aus dessen Angst irgendwann Wut wurde. Da ist der junge Mann, der maßgeblich am Aufbau des Hagener Rockerclubs Freeway Riders beteiligt war und der immer wieder gefährlich nah an Drogen, Rotlichtmilieu und Kriminalität lebte.

Und da ist eben dieser Typ, der mehr als drei Jahrzehnte lang der wichtigste Mann an Udo Lindenbergs Seite war. Sein Bodyguard, sein bester Freund, sein doppelter Boden. »Lindenberg war meine Rettung«, sagt der 54-jährige Eddy Kante heute.

»Für die Dinge, die ich getan habe, bin ich verurteilt worden, also kann ich darüber erzählen. Mein Leben ist nun mal nicht nur schön gewesen und ich habe früher viel Scheiße gebaut. Darauf bin ich nicht stolz und ich brüste mich auch nicht damit. Aber ich stehe dazu und finde es wichtig, darüber zu reden, um anderen zu zeigen, dass man auch unter schwierigen Umständen die Kurve kriegen und seinen Traum verwirklichen kann.« Eddy Kante

Neben seiner persönlichen Geschichte inklusive vieler beeindruckender Fotos aus seinem bewegten Leben erfährt der Leser auch viel über die Rocker-Kultur, das Hagen der 80er- und 90er-Jahre und das Leben an der Seite von Udo Lindenberg. Dazwischen kommen immer wieder Wegbegleiter zu Wort: Kantes Freunde und Verwandte, aber auch Musikgrößen wie Stefan »Kleinkrieg« Klein und Rolf Möller von Extrabreit.

Veranstaltungsort/ Kartenvorverkauf: Thalia Buchhandlung Schwerin
Einlass: ab 20.15 Uhr
Eintrittspreis: 15 Euro

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK