Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.11.2014, 11:10 Uhr  //  Sport

Culcay: Neuer Gegner für die erste EM-Titelverteidigung

Culcay: Neuer Gegner für die erste EM-Titelverteidigung
 Winfried Mausolf (Bild) Sauerland Event (Text) // snaktuell.de


Oldenburg - Kurzfristiger Gegnerwechsel für Jack Culcay (18-1, 10 K.o.´s)! Weil mit Ruben Varon der eigentliche Herausforderer für den 6. Dezember an einer Augeninfektion leidet, muss sich der Europameister im Halb-Mittelgewicht jetzt auf einen neuen Kontrahenten für seine erste Titelverteidigung einstellen. In der Oldenburger EWE Arena trifft Culcay nun auf den Franzosen Karim Merroudj (13-3-2, 1 K.o.).

„Solche Dinge passieren im Leistungssport. Davon lasse ich mich in meiner Vorbereitung aber nicht aus dem Konzept bringen. Egal auf wen ich treffe - ich muss jeden besiegen, um ganz nach oben zu kommen“, meint „Golden Jack“ aus seinem Trainingslager in Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt schuftet er mit Trainer Joey Gamache für den Erfolg, befindet sich momentan in der Sparringsphase.

Die Zusammenarbeit mit dem Coach aus den USA ist bisher von Erfolg gekrönt, holte sich Culcay mit Gamache in der Ecke doch zuletzt den EM-Titel. Für ihn geht es jetzt darum, sich als Europameister weiter die Rangliste der Weltverbände hochzuarbeiten und sich so in Position für einen WM-Kampf zu bringen. Alle vier großen Weltverbände führen den Deutschen bereits: Platz fünf bei der WBA und der WBO, Nummer 12 bei der IBF und Rang 14 beim WBC.

„Es ist cool, meinen Namen dort zu sehen“, sagt Culcay. „Da bin ich mittendrin unter den großen Namen. Das sind die Besten der Welt. Ich will in Zukunft gegen Leute boxen, die sich bereits einen Namen gemacht haben.“

Dazu muss Culcay aber erst einmal Merroudj am 6. Dezember besiegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK