Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.11.2014, 14:03 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerin bekommt Zuschuss zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung

Schwerin bekommt Zuschuss zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung
 SN-Aktuell (Bild) Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Dienstag (25.11.2014) übergibt Energieminister Christian Pegel zwei Zuwendungsbescheide für Maßnahmen zur Umsetzung der Klimaschutz-Förderrichtlinie an die Stadt Schwerin. Es werden Projekte zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

An verschiedenen Standorten sollen die veralteten und reparaturanfälligen Leuchten durch energiesparende LED-Technik ersetzt werden. Davon betroffen sind die Birkenstraße sowie die Nebenstraßen Ahornweg, Eschenweg und die Beleuchtung von zwei Bushaltestellen an der Grevesmühlener Chaussee (44 Leuchten/Lichtpunkte). In der Voßstraße sind es 17 neue Leuchten/Lichtpunkte sowie jeweils drei technisch bedingte Lichtpunkte in der Sandstraße und in der V.-Thünen-Straße.

Die Förderung für diese Maßnahmen beläuft sich auf 120.458,10 Euro (Fördersatz 50 Prozent). Neben einer Energieeinsparung von rund 16.800 kWh pro Jahr kann eine CO2-Einsparung von 9,458 Tonnen pro Jahr erzielt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK