Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.11.2014, 14:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Weihnachtsmarkt startet mit Parade, Brassband und Glühweinparty

Weihnachtsmarkt startet mit Parade, Brassband und Glühweinparty
 Arno Teegen/Schweriner Weihnachtsmarkt (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die „kleine Schöne“, wie Schwerin auch genannt wird, macht gerade zur Weihnachtszeit ihrem Kosenamen alle Ehre.

Festliche geschmückte Straßen und Plätze, schmucke Fachwerkhäuser, weihnachtlich dekorierte Schaufenster, davor mindestens ebenso hübsch anzuschauende Stände und Buden. Dazu schwebt der betörende Duft von Glühwein und Met, von Bratäpfeln und gebrannten Mandeln, von Lagerfeuer, Zimt und Zuckerwatte und anderen, deftigeren kulinarischen Spezialitäten durch die kalte Luft.

Das ist der Schweriner Weihnachtsmarkt, flächenmäßig einer der größten des Landes, der alljährlich Besucherscharen zum Shoppen, Staunen, Schlemmen auf die Plätze und in die Gassen der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns lockt und die gesamte Altstadt in eine weihnachtliche Bummelmeile verwandelt.

Zwischen beleuchteten, mittelalterlichen Giebelfronten, verwinkelten Altstadtgässchen, Pfaffenteich, „Märchenschloss“ und dem altehrwürdigen Backsteindom bestimmen Beschaulichkeit, Besinnlichkeit und Gemütlichkeit während der kommenden Wochen das Bild der historischen Mitte der Residenzstadt.

Der Schweriner Weihnachtsmarkt ist der längste des Nordens, denn er beginnt im Gegensatz zu anderen schon vor dem ersten Advent, nämlich am 24. November und endet erst am 30. Dezember.

Über 100 Stände und Buden stellen Ideen für weihnachtliche Geschenke aus, wie Holzspielzeug, Krippenfiguren, Schmuck oder Kunsthandwerk, andere locken mit Leckereien aus deutschen Regionen aber auch aus aller anderer Herren Länder. Fahrgeschäfte, Riesenrad und eine 400 qm große Eislaufbahn, Mitmach-Aktionen, Kinderzelt und Märchenstraße sowie ein tolles Bühnenprogramm sorgen für’s Amüsement von Jung und Alt.

Am Südufer des Pfaffenteichs können Eisläufer auf der überdachten, 500 Quadratmeter großen Eislaufbahn bis einschließlich 4. Januar 2015 ihre Kreise drehen, und sich in der Lounge aufwärmen. Auch Eishockey- und Eisstock-Mannschaften treten dort gegeneinander an. Daneben bietet das Riesenrad eine völlig andere Perspektive des Marktes und einen grandiosen Blick auf den Lichterglanz des vorweihnachtliche Geschehens.

Auf dem Schlachtermarkt lassen sich Kunsthandwerker wie Korbmacher, Weber, Kerzenzieher, Sattler, Holzschnitzer und Korbmacher bei der Arbeit beobachten. Hier steht auch das fachkundig betreute Bastelzelt für Kinder mit der Weihnachtsbäckerei und - besonders beliebt - die berühmte mechanische Eisbärenband. Das Bastelzelt ist wochentäglich ab 15:00, an Wochenenden ab 13:00 Uhr geöffnet.

Die kleinen Besucher können im Streichelzoo auf der Mecklenburg-Straße, neben den berühmten Märchenbuden, auf Tuchfühlung mit Ziege, Pony und Schaf gehen.

Auf dem Marktplatz mit dem 18 Meter hohen, mit Tausenden von Lichtern geschmückten Weihnachtsbaum, ist jeden Tag ab 16.00 Uhr Sprechstunde für die Kleinsten beim Weihnachtsmann.

Auf der zentralen Bühne vor der riesigen Weihnachtspyramide treten täglich Bands, Chöre, Entertainer und Ensembles aus Schwerin und seinen Partnerstädten auf.

Am Montag ist es soweit: Die Buden und Geschäfte öffnet vormittags gegen 11:00 und freuen sich auf erste, neugierige Besucher. Die Eröffnungsfeier des Schweriner Weihnachtsmarktes 2014 am 24.11. fängt um 16:00 mit einer Parade an, die vom Pfaffenteich aus durch die Mecklenburg-Straße und weiter zum alten Marktplatz zieht, wo dann ab 16:30 die Eröffnungszeremonie über die Bühne geht. Moderiert wird die Eröffnungsfeier, wie schon im vergangenen Jahr, vom bewährten wie beliebten Ostseewelle-DJ Alex Stuth.

Gegen 17:30 Uhr bringt die Brass-Combo „PotzBlech“ der Musik- und Kunstschule Ataraxia ihre Instrumente zum Glühen, anschließend lädt Entertainer Marc Marthell die Weihnachtsmarkt-Besucher zur ersten zünftigen Glühweinparty des Jahres.

Alle Auftritts- und Veranstaltungstermine der folgenden Tage und Wochen finden sich auf http://www.schweriner-weihnachtsmarkt.de/termine.

Der Schweriner Weihnachtsmarkt wird übrigens im Auftrag der Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin durch die Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH veranstaltet und hat von Sonntag bis Donnerstag von 11 Uhr bis 20 Uhr, freitags und samstags jeweils von 10 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.

Parken können Besucher im Schlosspark Center, der Marienplatz-Galerie, den Schweriner Höfen, im Parkhaus am Schloss sowie auf dem Altstadtparkplatz Werderstraße/Grüne Straße.

Am 24. und 25. Dezember macht das winterlich-weihnachtliche Treiben eine kurze, besinnliche Pause. Dafür können die Gäste am 6. Dezember in der Schweriner Innenstadt sogar bis 23 Uhr über die weihnachtliche Festmeile bummeln.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK