Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.11.2014, 14:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schweriner Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Schweriner Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet
 Che Eckert (Bild) Che Eckert (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zusammen mit den Veranstaltern Arno Teegen und Mathias Wölk von der Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH, Edgar Hummelstein von der Handelskammer, sowie der Stadtmarketing-Chefin Martina Müller, eröffnete die Oberbürgermeisterin von Schwerin, Frau Angelika Gramkow, gestern Abend den Schweriner Weihnachtsmarkt 2014.

Zuvor war die Regierende in einem Pferdegespann neben dem Weihnachtsmann, inmitten einer Prozession von als weihnachtliche Phantasie-Ikonen verkleideten Schauspielern der Neubrandenburger Rethra-Entertainment, auf den Markt gefahren. Von der Eisbahn am Südufer des Pfaffenteichs führte die Prozession an den festlich geschmückten und beleuchteten Buden und Stände entlang der Mecklenburgstraße vorbei über die Puschkinstraße auf den zentralen Marktplatz, den ganzen Weg über begleitet von Smartphone-Blitzlichtgewitter, staunenden Kindergesichtern und begeisterten Weihnachtsmarkt-Fans.

Die mit phantastischen Kostümen ausstaffierten, wunderbar geschminkten Weihnachts-Gestalten - der rote Liebesengel, der silberne Wunschengel, Väterchen Frost, die Schneekönigin und die (nordische) Lichterkönigin Lucia sowie der riesenhafte Schutzengel auf Stelzen - sind seit drei Jahren zugleich Blickfang wie fester Bestandteil der Eröffnungszeremonie des Schweriner Weihnachtsmarktes.

Übrigens: Mit ihren phantastischen, selbst-kreierten Kostümen und Figuren beleben die Schauspieler, Stuntmen und Artisten von Rethra auch die beliebten Computer- und Online-Spiele von Warner Bros., Electronic Arts und Capcon.

Gemeinsam mit den Veranstaltern und den Vertretern der Partner des Weihnachtsmarktes drückte die Oberbürgermeisterin einen großen Roten Knopf, der den knapp 18 Meter hohen Weihnachtsbaum neben der Bühne - unter lauten Ahs und Ohs der Anwesenden - im Glanz von Tausenden von Lichtern erstrahlen ließ.

Anschließend wurde für den guten Zweck ein riesiger, 7,30 Meter langer Bratapfel-Marzipan-Stollen aufgeschnitten und gegen einen symbolischen Euro an die Weihnachtsmarkt-Besucher verteilt. Ganze 45 Minuten brauchte es, bis der vegane Stollen (weil ohne Butter!) des Bio-Bäckermeisters Christian Fries von der Mühlenbäckerei in Schwerin-Medewege an  verteilt und aufgegessen war.

Der Hauptgeschäftsführer der Schweriner Handwerkskammer, Edgar Hummelsheim, konnte rund 500 Euro an Professor Dr. Peter Clemens vom Verein zur Förderung der Schweriner Kinderklinik und des Kinderzentrums Mecklenburg e.V. übergeben. Die Handwerkskammer Schwerins unterstützt seit 2009 als Partner die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes und hat diese alljährliche Spendenaktion ins Leben gerufen, die das Zeug dazu hat, zur Tradition zu werden.

Die Oberbürgermeisterin ließ es sich nicht nehmen, auch noch das Kinder-Theater auf dem Schlachtermarkt nebenan zu eröffnen, in dem anschließend "Das Katzenhaus" von und mit Puppenspielerin Margarete Wischnewski vor großen Kinderaugen Premiere hatte.

Die Oberbürgermeisterin sagte, dass ihr persönlich besonders die Eisbahn am Schweriner Weihnachtsmarkt gefalle, sie freue sich schon auf das Eisstock-Turnier mit den Kollegen von der Stadtverwaltung. Auch kulinarisch wurde Angelika Gramkow konkret: am liebsten trinke sie auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt den weißen Glühwein, nicht zu süß dürfe der sein und gerne auch mit Mandelsplittern.

Auf der Bühne ging es mit dem musikalischen Teil der Eröffnung weiter und einem Platzkonzert der Brass-Band  „Potzblitz“ der Musik- und Kunstschule Ataraxia sowie der ersten Glühwein-Party des Jahres.

Eine gelungene Eröffnung des Schweriner Weihnachtsmarktes, lange nach der Schließung des Marktes, als ein plötzlicher Regenguss den sonnig-kalten Tag beendete, waren die Glühweinstände noch umringt von Besuchern.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK