Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.12.2014, 16:02 Uhr  //  Stadtgeschehen

7. Schweriner Baugespräch – Gestaltungsbeirat für Schwerin

7. Schweriner Baugespräch – Gestaltungsbeirat für Schwerin
 rkr (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Dienstag, den 9. Dezember 2014 um 18 Uhr, findet das nunmehr 7. Schweriner Baugespräch im Perzinasaal, Wismarsche Straße 144 in Schwerin, statt.

Kommunalvertreter, Architekten und Investoren werden über baupolitische Fragen, die Stadtentwicklung und Baukultur in Schwerin diskutieren. Die Charta für Baukultur in Schwerin beschreibt mit ihrem ersten Leitsatz, dass die Identität der Stadt zu pflegen und zu verfeinern sei. Doch wie entwickelt sich die Stadt? Welche Gestalt soll sie annehmen? Was versteht man unter Baukultur? Wer nimmt Einfluss auf das Stadtbild? Kann ein Gestaltungsbeirat helfen die Entwicklung der Stadt und die gebaute Kultur zu fördern?

Zu den Teilnehmern gehören Herr Thomas Vielhaber, Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Umwelt in Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) sowie der Architekt Christoph Meyn aus Stralsund. Aus der Landeshauptstadt sind Herr Bernd Nottebaum, Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt sowie stellvertretender Oberbürgermeister, wie auch der Unternehmer und Investor Karsten Bunsen anwesend. Die Moderation übernimmt Olaf Bartels, Architekturhistoriker aus Hamburg.

Veranstalter des 7. Schweriner Baugespräches sind die Kammergruppe Schwerin der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Schwerin, der EGS Entwicklungsgesellschaft mbH und der LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern GmbH.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Baukultur Schwerins interessieren und sich über die zukünftigen Entwicklungen informieren möchten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und kann ohne Voranmeldung besucht werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK