Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.04.2013, 17:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Der MV-FOTO e. V. stellt sich vor

Der MV-FOTO e. V. stellt sich vor
 Staatliches Museum SN (Bild) + (Text) // museum-schwerin.de


Schwerin - Kennen Sie den Unterschied zwischen Faktografie und Fotografie? Anlässlich der Fotografie-Ausstellung EIN LEBEN von Knut Wolfgang Maron stellt sich der Verein MV-Foto e. V. vor und beantwortet unter anderem diese Frage. MV-Foto e. V. gründete sich vor 20 Jahren. Die rund 30 Mitglieder haben sich leidenschaftlich und zum Teil auch professionell der Fotografie verschrieben und bewegen sich mit ihren Arbeiten zwischen dokumentarischer und künstlerischer Fotografie.

Ein gutes Foto entsteht immer und zuallererst im Kopf. Der Fotograf erkennt ein aussagekräftiges Motiv blitzschnell. Er sucht (oder organisiert), wie z. B. Henry Cartier-Bresson, den entscheidenden Sekundenbruchteil der Wirklichkeit und hält den Moment fest, der die Essenz einer Situation, eines Ereignisses, Zustandes in sich trägt. Manchmal ist der Fotograf auch zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

In einer Foto-Text-Wort-Schau am 11. April zeigt der MV-Foto e. V. markante Beispiele, u. a. von landesweit bekannten Fotografen wie Harry Hardenberg, Bernd Lasdin, Uwe Seemann, Monika Lawrenz, Walter Hinghaus und anderen talentierten Mitgliedern. Schwerpunkte der Präsentation und der Diskussion sind Bildjournalismus, Porträt/Livestyle, Landschaft/Natur, Architektur und experimentelle Fotografie.

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK