Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.04.2013, 19:30 Uhr  //  Kultur

Wer hat den Längeren?

Wer hat den Längeren?
 Paramount Pictures Germany GmbH (Bild) + (Text) // paramount.de


München/Unterföhring - Die amerikanische Erfolgsserie „House of Lies“ persifliert den Berufsstand der Unternehmensberater über Schmerzgrenzen hinweg. Am 2. Mai erscheint die erste Staffel auf DVD.

Skrupel, Anstand, Aufrichtigkeit: All das sind Fremdwörter für den von Selbsthass getriebenen Unternehmensberater Marty Kaan (Don Cheadle) und sein Team. Mit aufgeblasenen Egos wie Heißluftballons schreiten sie im Auftrag der Unternehmensberatung Galweather & Stearn in die Chefetagen der größten Banken und Unternehmen der USA, um diese in Sachen Krisenmanagement und Gewinnoptimierung zu beraten. Dabei geht es ihnen schlicht darum, den eigenen Durst nach mehr Geld und Erfolg zu stillen. Das Ziel: Endlich nicht mehr nur als Nummer zwei im Ranking der Unternehmensberatungen dem schärfsten Konkurrenten hinterher zu hecheln – bei dem auch noch ausgerechnet Martys Ex-Frau Monica Talbot (Dawn Olivieri) arbeitet. Da in der Welt der Consultants der Zweck jedes Mittel heiligt, setzen sich die Hauptfigur Marty, der sexistische Karrierist Clyde Oberholt (Ben Schwartz), Harvard-Schnösel Doug Guggenheim (Josh Lawson) und die schnippische Engagement Managerin Jeannie van der Hooven (Kristen Bell) über gesetzliche und moralische Grenzen hinweg.

Die erste Staffel der Satire-Serie läuft bereits beim Sender ZDFneo. Am 2. Mai erscheint sie bei Paramount Home Media Distribution auf DVD – mit vielen Extras wie einer Unternehmensberatung für Anfänger. Mit im Paket ist außerdem ein Interview mit Don Cheadle, der für seine Rolle als Marty Kaan 2013 den begehrten Golden Globe® für die beste Darstellung in einer Comedy- oder Musical-Serie abräumte.

Im Job auf der Überholspur, menschlich am Rand der Moral Gleich zum Auftakt der Staffel beweist das Consulting-Team von Galweather & Stearn, wie „flexibel“ es im Hinblick auf ethische Grundsätze ist. Die Vier beraten eine New Yorker Großbank dabei, wie diese mitten in der Finanzkrise riesige Bonuszahlungen bestmöglich rechtfertigen kann. Während Marty Kaan zuhause mit den Schulproblemen seines Sohnes zu kämpfen hat – dieser ist gerade dabei, seine eigene weibliche Seite zu entdecken – steht er im Job vor anderen Herausforderungen: Als Afroamerikaner muss sich Marty rassistischer Anfeindungen erwehren, und er sieht sich genötigt, mit Intrigen seine Position in der Firma zu sichern.

Don Cheadle brilliert als Berater Marty Kaan Der Macher von „House of Lies“, Matthew Carnahan, leuchtet in dem Serienhit in Satire-Manier die tiefsten Abgründe einer undurchsichtigen Branche aus, in der Lügen und Korruption zum Alltag zu gehören scheinen. Dieser bitterböse Humor wurde in den USA schon mehrfach honoriert: Neben dem Golden Globe® brachte Don Cheadle die Darstellung der Hauptfigur Marty Kaan auch eine Emmy®-Nominierung bereits im Jahr des Serienstarts 2012 ein. Außerdem wurde er dieses Jahr als herausragender Schauspieler in einer Comedy-Serie mit einem NAAC Image Award geehrt. Cheadle war bereits 2004 für den Oscar® als Bester Hauptdarsteller im Film „Hotel Ruanda“ nominiert. Die Serie “House of Lies” basiert auf dem Bestseller „House of Lies: How Management Consultants Steal Your Watch and Then Tell You the Time“ von Branchen-Insider Martin Kihn.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK