Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.12.2014, 03:46 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brand eines Mehrfamiliehauses in Schwerin

Brand eines Mehrfamiliehauses in Schwerin
 SN-Aktuell (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am Sonntag informierte ein Anwohner der Schweriner Keplerstraße gegen 22:15 Uhr den Polizeinotruf über Hilferufe aus dem benachbarten Wohnhaus. Er stellte fest, dass aus dem rechten Eingang des fünfstöckigen Wohnhauses Rauch drang.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten und die Rettungskräfte der Feuerwehr stellten vor Ort fest, dass der rechte Eingang des fünfstöckigen Neubaublocks brennt und es zu einer erheblichen Rauchentwicklung kam. Dies erschwerte die sofortige Evakuierung der Anwohner nicht unwesentlich.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr, FF Schlossgarten und FF Wüstmark evakuierten zehn erwachsene 
Personen sowie sechzehn Kinder und Jugendliche. Alle Geschädigten kamen mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation zur medizinischen Versorgung in die Helios Klinik. Nähere Informationen zu Art und Schwere möglicher Verletzungen liegen der Polizei gegenwärtig nicht vor.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens bleibt zu ermitteln.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein technischer Defekt als Ursache des Brandes unwahrscheinlich. Die Schweriner Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen besonders schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK