Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.12.2014, 12:43 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schweriner Weihnachtsmarkt lädt zur zweiten „Langen Einkaufsnacht“

Schweriner Weihnachtsmarkt lädt zur zweiten „Langen Einkaufsnacht“
 Che Eckert (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Stern im Norden sowie die Geschäfte der Innenstadt Schwerins laden am 20. Dezember 2014 ein zur zweiten „Langen Einkaufsnacht“.

Geschäfte, aber auch die Buden und Stände des Weihnachtsmarktes haben am Samstag, den 20. Dezember, vier Tage vor dem fest der Feste, zum zweiten Mal bis  23:00 Uhr geöffnet, Händler und Inhaber freuen sich auf regen Publikumsbesuch, der sich schon an den vorherigen Adventswochenenden abzeichnete. Die wenig winterlichen Temperaturen tragen dazu bei, dass der Schweriner Weihnachtsmarkt rekordverdächtige Besucherzahlen verzeichnen kann (siehe Foto oben vom 3. Advent). An diesem Samstag bietet sich für viele Schweriner, aber auch für die Besucher von außerhalb, die Gelegenheit, ihre „Last Minute“-Einkäufe zu erledigen. Parken können Besucher des Schweriner Weihnachtsmarktes im Schlosspark Center, der Marienplatz-Galerie, den Schweriner Höfen, im Parkhaus am Schloss sowie auf dem Altstadtparkplatz Werderstraße/Grüne Straße.

Auch in Sachen Unterhaltung ist viel los an diesem Wochenende. Das Programm für die Kleinen: 13:00 - 14:00 Uhr Weihnachtsbäckerei Allwörden und Bastelspaß mit den netten Kindergärtnerinnen von „Kuljugin e.V.“ im Kinderzelt am Schlachtermarkt, genau gegenüber der beliebten Eisbären-Band; anschließend kommt dort Väterchen Frost zu einer Stippvisite.

Auch am Sonntag beginnt das Programm im Kinderzelt bereits um 13:00 Uhr. Bis 14:30 heißt es dort wieder „Backe, backe Kuchen…“ samt liebevoller Betreuung.

Am Samstag, um 15:00 lädt Margrit Wischnewski zu einer geschlossenen Veranstaltung des SWS Kinderclub Ecolino; die Vorstellung von Frau Wischnewski um 17:00 ist hingegen offen für alle.

Um 16:00 lädt - Hohoho! - der Weihnachtsmann wie gewohnt die Kinder auf die Bühne des Marktplatzes.

Übrigens: Eltern können ihre Kinder zur Betreuung bis 18:30 im Kinderzelt lassen. Da der Andrang am 4. Adventswochenende groß sein wird, sei an dieser Stelle aber auch erwähnt, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen für die Kleinen gibt.

Auch auf der Bühne auf dem Marktplatz vor dem Dom geht es am langen Samstag schon am frühen Nachmittag los. Schlagerbarde Michael Hansen („Regen in der Nacht“ und „Wer hat sie gesehn“) gibt sich ab 14:00 etwa eine Stunde lang die Ehre - samt anschließender Autogrammstunde für seine Fans.

Michael Hansen dürfte vielen noch ein Begriff sein aus seiner Zeit mit dem von ihm gegründeten Quartett „Michael Hansen & Die Nancies“. Zu den Interpreten seiner Lieder gehören unter anderem Dagmar Frederic, Roberto Blanco und Gisela May. Wer Michael Hansen am frühen Nachmittag verpasst, hat nochmals Gelegenheit, den beliebten Schlagerstar zu erleben, denn er tritt um 17:30 ein zweites Mal an diesem Tag auf.

Zwischen 19:00 und 20:00 lädt das Comedy-Duo MaFu & GoGo zu allerlei Spaß die Besucher vor die Bühne. Anschließend sorgt dort der Schweriner Show-Allrounder, DJ und Sänger Alex Nolze zuverlässig für Stimmung, wenn er mit seinem aktuellen Programm auftritt.

Am Samstag, ab 21:00 Uhr bis zum Ausklang des Abends, lädt der aus Wismar stammende Showmaster, Sänger und Moderator Marc Marthell wieder die Besucher des Schweriner Weihnachtsmarktes zur beliebten Glühweinparty auf den Marktplatz.

Auch am Sonntag, den 21.12. kann sich das Bühnenprogramm sehen - und hören lassen. Los geht es ab 14:00 Uhr mit einem Programm für Kinder: „Weihnachten bei Räuber Brummbart“, gefolgt von der Kindersprechstunde des Weihnachtsmanns. Weihnachtliche Shanties stehen ab 17:30 auf dem Programm mit „de Schweriner Klönköpp“. Ab 19:00 lassen dann wieder die Schweriner Turmbläser den Abend auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt mit andächtigen Tönen ausklingen.

Und dann heißt es auch schon bald: Morgen, Kinder, wird’s was geben…

Am 24. und 25.12 bleibt der Schweriner Weihnachtsmarkt übrigens geschlossen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK