Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.12.2014, 14:01 Uhr  //  Stadtgeschehen

Die letzten Tage des Weihnachtsmarktes-Das Neue Jahr wird eingeläutet

Die letzten Tage des Weihnachtsmarktes-Das Neue Jahr wird eingeläutet
 Arno Teegen/Bernd Wilbrecht (Bild) Che Eckert (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Schweriner Weihnachtsmarkt läutet das Jahresende 2014 ein. Händler und Standbetreiber zeigten sich in einer ersten, vorläufigen Bilanz ebenso zufrieden wie die Besucher und die Betreiber.

Zwischen 30- und 50.000 Besucher pro Tag, darunter Reisegruppen aus den baltischen und skandinavischen Ländern, aber auch aus England und sogar China, zeigten sich begeistert von der Gastfreundlichkeit der Schweriner und der gemütlichen Atmosphäre des „Sterns im Norden“ vor der architektonisch so beeindruckenden Kulisse der Landeshauptstadt.

Am heutigen Sonntag startet auf der Bühne des Marktplatzes bei herrlich sonnigem Winterwetter ein erstes Warmlaufen für den anstehenden Jahreswechsel. Zum musikalischen Jahresausklang laden ab 14:00 Uhr „Katrin & Frank“ ein, gefolgt von einem „Rock’n’Roll Vorsilvester“ mit „Mogli & The Junglebeats“.

Schließlich, ab 19:00 Uhr, steigt die vorläufig letzte Glühwein-Party des Jahres mit Entertainer Marc Marthell und seiner bewährten wie beliebten Show.

Auch am Montag und Dienstag wird noch etwas geboten auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt. Ab 14:00 gibt es Schlager und Evergreens von Dörte auf der Bühne, ab 16:00 Uhr unterhält Alex Notze mit seiner Ein-Mann-Show die Besucher des Marktplatzes. Ab 17:30 steigt dann die Jahresrückblick-Show 2014.

Am Dienstag, den 30. Dezember, verabschiedet sich dann er Schweriner Weihnachtsmarkt für dieses Jahr mit dem kulturellen Höhepunkt und gern gesehenen Gästen aus Schwerins Partnerstadt Odense.

Seit vielen Jahren schickt Odenses umtriebiger Bürgermeister Henrik Poulsen zum Jahresende das Kinder- und Jugendensemble „Hans Christian Andersen“ als Kulturbotschafter in die Partnerstädte der drittgrößten Stadt Dänemarks - wozu neben anderen wie Kiev (Ukraine), Groningen (Niederlande), Funabashi (Japan) Brno (Tschechien) auch Schwerin zählt.

Andersen, 1805 in Odense geboren, ist Dänemarks bekanntester Schriftsteller und Dichter - weltweit beliebt ist Hans Christian Andersen wegen der 156 Märchen, die aus seiner Feder stammen. Die Märchenbuden des „Sterns im Norden“ entlang der Mecklenburg-/Helenenstraße sowie die berühmte Eisbärenband auf dem Schlachtermarkt, die ebenfalls aus Dänemark stammt, zeugen von der langen freundschaftlichen Verbindung Schwerins zu seiner Partnerstadt.

Die bekannten Andersen-Märchen werden durch das in farbenfrohe Kostüme gekleidete Ensemble zum Leben erweckt. In ad hoc-Aufführungen mitten unter den Besuchern spielen die jungen Dänen die Märchen auf den Straßen der Schweriner Altstadt nach. Die Aufführung endet mit einer Vorstellung auf der Bühne des Marktplatzes und diese wiederum beendet das offizielle Programm des Schweriner Weihnachtsmarktes 2014. Nur die Eislaufbahn am Südufer des Pfaffenteichs hat auch nach dem 30.12. geöffnet. Dort kann man noch bis einschließlich 4.1.2015 eisige Bahnen auf Schlittschuh-Kufen ziehen.

Der Schweriner Weihnachtsmarkt verabschiedet sich damit für diese Jahr, und wünscht allen Schweriner und den Besuchern von außerhalb einen Guten Rutsch in ein erfolgreiches, Neues Jahr.

Der Schweriner Weihnachtsmarkt eröffnet seine Pforten wie gewohnt, einen Tag nach Totensonntag wieder, am 23. November 2015.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK