Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.04.2013, 10:03 Uhr  //  Ratgeber

Überbackene Forellenfilets

Überbackene Forellenfilets
 rkr (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Überbackene Forellenfilets

Zutaten:

200 g Spitzkohl
4 Scheiben Speck (Frühstücksspeck)
2 Tomate(n)
100 g Bandnudeln
Salz und Pfeffer
1 EL Butterschmalz
4 Forellenfilet(s), enthäutet
1 Zitrone(n), der Saft davon
Butter für die Form
3 Eigelb
50 ml Wein, weiß, trockener
80 g Butter, flüssige
2 EL Senf, grobkörniger
1 EL Sahne, geschlagene
n. B. Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Brennwert p. P.: keine Angabe

Den Spitzkohl putzen und in feine Streifen schneiden. Speckscheiben ebenfalls in feine Streifen teilen. 
Tomaten 1 Minute in kochendes Wasser legen, anschließend kalt abschrecken. Tomaten häuten, vierteln, entkernen und würfeln. 
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. 

Inzwischen Kohl und Speck in heißem Butterschmalz anbraten. Abgetropfte Nudeln und Tomatenwürfel untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Forellenfilets kalt abbrausen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Gratinform buttern. Fischfilets nebeneinander in die Form legen. Die Kohl-Nudel-Mischung auf den Filets verteilen. 

Den Ofen auf 200°C Oberhitze vorheizen. 

Das Eigelb mit dem Weißwein in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Nach und nach die flüssige Butter zugießen, dabei kräftig weiterrühren. Die Sauce mit Senf und geschlagener Sahne verfeinern und über die Spitzkohl-Nudeln gießen. 

Das Gratin nun in den Backofen schieben und etwa 10 Minuten überbacken. 

Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK