Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.01.2015, 22:19 Uhr  //  Digital

O2 starten umstrittene DSL-Drosselung im Februar

O2 starten umstrittene DSL-Drosselung im Februar
 O2 (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin – Ab Februar startet der Internet- und Mobilfunk Anbieter O2 seine bereits Angekündigte Drosselung von DSL Verträgen. Die Tarife wurden bereits Ende 2013 von O2 vorgestellt, die eine sogenannte Drosselklausel enthalten.

Je nach Tarif werden dem Nutzer ein bestimmtes Datenvolumen zu Verfügung gestellt. Der Tarif O2-DSL All-in S wird ein Volumen von 100 GB beinhalten. Bei den Tarifen O2-DSL All-in M und L, sind bereits 300 GB enthalten. Wer allerdings das Internet ausreizt, sollte den O2-DSL All-in XL buchen, da sind 500 GB drin.

Sollte ein Nutzer das inkludierte Volumen in drei aufeinanderfolgenden Monaten überschreiten, wird im vierten Monat die Geschwindigkeit bei Überschreitung gedrosselt.

Jeder Nutzer hat dann die Möglichkeit, gegen eine Gebühr in Höhe von 4,99 Euro sein Volumen dann wieder auf 100 GB ungedrosselt hochzusetzen.

Wer für den ganzen Monat die Drosselung aufheben möchte, bezahlt dafür 14,99 Euro.

Detaillierte Informationen stellt O2 auf seiner Webseite bereit.

O2-Tarife im Überblick


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK