Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.01.2015, 19:09 Uhr  //  Stadtgeschehen

Managementgesellschaft des Schlosspark-Centers Schwerin wird 50

Managementgesellschaft des Schlosspark-Centers Schwerin wird 50
 ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Managementgesellschaft des Schlosspark-Center Schwerin feiert ihr 50-jähriges Jubiläum: Am 22. Januar 1965 gründete Versandhaus-Pionier Werner Otto die ECE – anfangs nur mit dem Ziel, die lästigen Immobilienthemen vom Otto-Versand fernzuhalten. Ende der 1960er Jahre brachte Otto dann aus den USA das Konzept der modernen Shopping-Center nach Deutschland. Als „Einkaufs-Center-Entwicklungsgesellschaft“ eröffnete das junge Unternehmen 1969 zunächst das Franken-Center in Nürnberg und 1970 das Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg.

Die Geschichte der ECE ist somit eng verknüpft mit der Geschichte der Shopping-Center in Deutschland insgesamt – beides ist seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte. Mit der Ausweitung des Geschäfts auf Bürogebäude, Firmenzentralen, Logistikzentren, Bahnhöfe und Hotels griff der Firmenname zu kurz und wurde zur heute bekannten ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG – ein unabhängiges und eigenständiges Schwester-Unternehmen der Otto Group.

Der Sitz der Firmenzentrale in Hamburg-Poppenbüttel wuchs in der Folge kontinuierlich. Europaweit sind heute für die ECE über 3.500 Mitarbeiter tätig, davon allein in Hamburg über 1.300.

Seit dem Jahr 2000 wird die ECE von Alexander Otto geführt, dem jüngsten Sohn des Firmengründers Werner Otto. Alexander Otto forcierte die Internationalisierung des Unternehmens, vervielfachte die Zahl der betreuten Center und erschloss der ECE neue Geschäftsfelder.

Heute ist die ECE mit knapp 200 Einkaufszentren im Management und Aktivitäten in 16 Ländern europäische Marktführerin bei innerstädtischen Shopping-Centern und ein bedeutender Akteur bei der Entwicklung weiterer Gewerbeimmobilien. Das Marktwertvolumen der Immobilien („assets under management“) beträgt über 27 Milliarden Euro, das aktuelle Bau- und Planungsvolumen beläuft sich auf rund 3,5 Milliarden Euro – davon bereits 1,5 Milliarden Euro im Bereich Office, Traffic, Industries. Inzwischen gibt es zwei eigene ECE-Immobilienfonds, die sich europaweit auf den Ankauf von bestehenden Centern mit Wertsteigerungspotenzial konzentrieren.

Darüber hinaus ist auch die Familie Otto selbst als Investor sowohl für Entwicklungen als auch für Ankäufe von Centern aktiv. Zu den Eigentümern der von der ECE entwickelten und betriebenen Center gehören renommierte Investoren wie die Deutsche EuroShop AG, die Deutsche Bank, die Allianz oder Union Investment genauso wie Pensions- und Staatsfonds aus der ganzen Welt. Vom reinen Entwickler von Shopping-Centern ist die ECE darüber hinaus zum Weiterentwickler von Immobilien geworden. Als Dienstleistung auch für andere Investoren haben das komplette Refurbishment und die Neupositionierung von bestehenden Centern deutlich an Bedeutung gewonnen.

Als eines von wenigen Immobilienunternehmen deckt die ECE den kompletten Lebenszyklus einer Immobilie ab – von der Planung über die Realisierung und den Betrieb bis hin zur kontinuierlichen Modernisierung. Die Konstanten in der Unternehmensphilosophie sind das langfristige Denken sowie die ständige Orientierung an aktuellen Kundenwünschen. Mit innovativen Services und hoher Qualität haben sich die Center der ECE erfolgreich der Herausforderung des zunehmenden Online-Handels gestellt.

„Mit der Idee, das Konzept der modernen Einkaufszentren aus den USA nach Deutschland zu bringen, hat mein Vater damals ins Schwarze getroffen. Ich bin stolz darauf, dass sich die ECE in den vergangenen 50 Jahren so hervorragend entwickelt hat. Als Marktführer sind wir heute in der Branche hervorragend aufgestellt und freuen uns auf die nächsten 50 Jahre“, so Alexander Otto, CEO der ECE.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK