Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.01.2015, 19:14 Uhr  //  Sport

F.C. Hansa Rostock schließt Liquiditätslücke für die DFB-Nachlizenzierung

F.C. Hansa Rostock schließt Liquiditätslücke für die DFB-Nachlizenzierung
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Der F.C. Hansa hat am Mittwoch (21.01.2015) beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Belege zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Vereins für die Drittliga-Saison 2014/2105 eingereicht.

Die vom DFB im Rahmen das Nachlizenzierungsverfahrens festgestellte Liquiditätslücke in Höhe von ca. 1,1 Millionen Euro konnte in den vergangenen Wochen durch eigene Maßnahmen geschlossen werden.

Neben Transfererlösen trugen vor allem das Benefizspiel "Marteria & Friends vs. Paule & Friends - Das Spiel für die Lizenz" (29.03.2015, DKB-Arena) sowie Einsparungen bei Personalaufwendungen zur Schließung der Lücke bei.

„Hinter uns liegt ein hartes Stück Arbeit. Ich bin froh, dass sich der Aufwand, den wir betrieben haben, gelohnt hat und wir die Auflagen des DFB erfüllen. Ein großes Dankeschön gilt Marteria und Stefan „Paule“ Beinlich und natürlich unseren Fans für ihre großartige Unterstützung im Zuge des für Ende März geplanten Benefizspiels in der DKB-Arena. So konnte mit den Einnahmen aus den bislang über 24.000 verkauften Karten, ein großer Teil der aufzubringenden Summe gedeckt werden,“ erklärt Michael Dahlmann, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK