Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.01.2015, 07:57 Uhr  //  Stadtgeschehen

Die Villen in der Werderstraße und ihre Entstehung

Die Villen in der Werderstraße und ihre Entstehung
 Historischer Verein Schwerin e.V. (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Mittwoch, den 28. Januar 2015, 19.00 Uhr, startet im Schleswig-Holstein-Haus eine neue Vortragsreihe unter dem Namen „Forum Geschichte & Volkskunde“, die historisch Interessierte Schwerinerinnen und Schwerin anspricht, aber auch alle, die einfach nur erfahren möchten, was früher in ihrem Stadtviertel oder auf ihrem Dorf so passiert ist.

Den Auftakt machen die beiden Kunsthistorikerinnen Sabine Kahle, Berlin, und Friederike
Thomas, Stralsund, mit einem Vortrag über „Repräsentatives Wohnen in Schlossnähe – Das
Villenensemble Werderstraße 125-141 in Schwerin“.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Landeshauptstadt Schwerin statt im Rahmen der Veranstaltungen zum Antrag auf Aufnahme des Residenzensembles Schwerin in das UNESCOWeltkulturerbe statt.

Die beiden Referentinnen beleuchten die Entstehung der damaligen Annastraße zwischen Altem Garten und Marstall ab 1858 einschließlich der Errichtung der Villen in den Jahren 1862 bis 1865.

Sie gehen auf Bauherren und Entwurfsverfasser ein und erläutern die Vorstellungen des Großherzogs zur Bebauung sowie seine Absprachen mit dem Magistrat. Wichtige Aspekte stellen die vielfältigen Fassadenlösungen und historischen Ausstattungselemente im Innern der Villen dar, in die uns die Vortragenden Einblicke gewähren.

Das „Forum Geschichte & Volkskunde“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Historischen Vereins Schwerin e.V. und von Klöndör e.V., Freunde der mecklenburgischen Volkskunde. Weil beide Vereine sich der Erforschung und Vermittlung historischer Themen und der Bewahrung der historischen Überlieferung widmen, liegt die gemeinsame Veranstaltung einer Vortragsreihe nahe.

Aus der Kooperation ergibt sich für da erste Jahr des „Forums“ ein vielfältiges Programm mit abwechslungsreichen Themen, präsentiert von kompetenten Referenten in reich bebilderten Vorträgen.

Für 2015 haben beide Vereine das folgende Programm mit insgesamt acht Vorträgen zusammengestellt:

28. Januar 2015, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Sabine Kahle, Berlin, und Friederike Thomas, Stralsund: Repräsentatives Wohnen in Schlossnähe
– Das Villenensemble Werderstraße 125-141 in Schwerin

25. Februar, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Axel Attula, Ribnitz-Damgarten: Mecklenburgs Feldgeistliche im Weltkrieg 1914 – 18

25. März, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Katja Pawlak, German Knaak, Schwerin: Die Schweriner Küchengärten - 300 Jahre
Gartentradition für Herzöge und Bürger

21. April, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Ramona Ramsenthaler, Schwerin: Das Kriegsende 1945 im Westen Mecklenburgs

27. Mai, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Dr. Bernd Kasten, Schwerin: Beisetzungen und Grablege der großherzoglichen Familie 1842- 1922

23. September, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Herbert Remmel, Pinnow: Frachtfuhrleute auf allen Wegen

28. Oktober, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Nico Janke, Schwerin
Friedrich Ludwig - Erbprinzliche Interieurs in Schwerin und Ludwigslust

25. November, 19 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus
Dr. Robert Sommer, Kiel: Wolf und Mensch - die Geschichte einer Jahrtausende alten Beziehung

Die Vorträge des „Forums“ finden Mittwochabends ab 19.00 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12, 19055 Schwerin, statt. Als Eintritt erbitten die Vereine einen kleinen Obolus von 2,00 Euro, Mitglieder beider Vereine haben freien Eintritt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK