Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.04.2013, 20:06 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brutale Misshandlung in Schwerin

Brutale Misshandlung in Schwerin
 rkr (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin – In Schwerin hat ein 36-jähriger Mann seine jüngere Frau brutal misshandelt und schwer verletzt. Wie die zuständige Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde der Beschuldigte festgenommen nachdem das Opfer aus der Wohnung fliehen konnte um sich in Ärztlicher Obhut zu begeben.

Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, seine Frau in der gemeinsamen Wohnung gequält zu haben und sie bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Nach dem er dieses getan hat, versuchte er sie in der Badewanne zu ertränken.

Der Frau gelang nach zwei Tagen die flucht und konnte sich in Sicherheit begeben. Nach ersten Untersuchungen wurde die Frau ins Krankenhaus eingeliefert und weiter Medizinisch versorgt.

Kurz danach wurde auch eine Durchsuchung der gemeinsamen Wohnung durchgeführt, wo die Ermittler auf mehrere Schränke mit Cannabisplantagen stießen. Gegen den 36-jährigen hat die Staatsanwaltschaft jetzt eine Anzeige erhoben wegen schwerer Körperverletzung und den verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK