Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.04.2013, 09:00 Uhr  //  Ratgeber

Miltonia Orchidee ist Zimmerpflanze des Monats Mai

Miltonia Orchidee ist Zimmerpflanze des Monats Mai
 obs/Blumenbüro (Bild) + (Text) // presseportal.de


Düsseldorf (ots) - Die Miltonia Orchidee ist die perfekte Begleitung im Wonnemonat Mai. Mit ihren großen Blüten und ihrem unwiderstehlich süßen Duft ist sie ein Fest für die Sinne. Die aus Südamerika stammende Orchidee gedeiht an einem halbschattigen Ort mit konstanten Bedingungen als Zimmerpflanze prächtig und erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit.

Alles neu macht der Mai! In diesem Jahr ist die bisweilen noch unbekannte Miltonia Orchidee die Pflanze des Wonnemonats. Unter Orchideenkennern steht zwar schon fest, dass die Miltonia mit ihrer exotischen Ausstrahlung und ihrem süßen Duft ein echter Star unter den Zierpflanzen ist, doch in die deutschen Wohnzimmer hält die zu den Veilchenorchideen gehörende Schönheit erst nach und nach Einzug.

Dabei ist die Miltonia auf jeder Fensterbank unübersehbar: Die langen, hellgrünen Blätter der Orchidee werden von einer Vielzahl bunter und großflächiger Blüten gekrönt. Ob in reinem Weiß, elegantem Rosa, ausdrucksstarkem Rot oder mit zarten Zeichnungen und gelbem Herz - die bis zu zwei Mal im Jahr blühende Miltonia ist garantiert ein Blickfang.

Ursprünglich kommt die Miltonia aus Brasilien, Argentinien, Paraguay und Kolumbien, wobei die 20 Wildarten meist an feuchten Orten entlang der Flussufer im Halbschatten gedeihen. Als Zimmerpflanze benötigt sie konstante Bedingungen und Lichtverhältnisse. Bei zu vielen räumlichen Veränderungen legt sie Wachstumspausen ein, wodurch der unerwünschte Ziehharmonikawuchs entsteht, bei dem die Blätter knitterig wirken.

Der Pflanzenliebling des Monats Mai braucht ein helles oder halbschattiges Plätzchen ohne grelle Sonneneinstrahlung. Zudem sollte die Orchidee möglichst nicht über der Heizung stehen, da sie trockene Luft nur schlecht verkraftet. Wie die meisten anderen Arten bevorzugt sie Wassergaben durch wöchentliche Tauchbäder. In der Wachstumsphase sollte sie alle zwei Wochen gedüngt werden. Weitere Informationen zur Miltonia, der Pflege von Orchideen und anderen Zimmerpflanzen gibt es auf http://www.pflanzenfreude.de.

Die Kampagne \"Zimmerpflanze des Monats\" ist eine Initiative des Blumenbüros. Eine Jury aus Vertretern des Zierpflanzenbaus stellt monatlich eine Zimmerpflanze vor, die noch nicht so populär ist oder sich durch eine interessante Geschichte für den Titel qualifiziert. Weitere Informationen und Bilder auf Anfrage sowie im Newsroom: blumenbuero.newsroom.eu. Mehr über die Pflanze des Monats bei Facebook: http://www.facebook.com/diepflanzenfreude

Fact-Sheet: Die charismatische Miltonia Orchidee

Namensherkunft
Die Miltonia Orchidee wurde vom Botaniker John Lindley entdeckt, der sie nach dem englischen Grafen und Orchidologen Fitzwilliam Milton benannte. Im Volksmund ist sie aufgrund der Blütenform und -färbung auch als Veilchenorchidee bekannt.

Besonderheit der Pflanze
Die Miltonia hat ihren Ursprung in Südamerika. Ihre Blütenform erinnert an das in Europa verbreitete Veilchen, doch die Blüten der Miltonia sind wesentlich größer und imposanter.

Pflegetipps

Ort: Die Miltonia benötigt nicht viel Licht und gedeiht bevorzugt im Halbschatten.

Temperatur: Eine durchschnittliche Raumtemperatur von 22 Grad Celsius bietet der Orchidee optimale Wachstumsbedingungen. Im Sommer sollte die Temperatur keinesfalls über 25 Grad Celsius steigen. Wassergabe: Wie für die meisten Orchideen eignet sich auch für die Miltonia das Tauchbad ideal zur Wässerung. Zwischen den einzelnen Wassergaben sollte das Substrat nie ganz austrocken, der Wurzelballen aber auch nicht zu feucht bleiben, denn dann steigt das Risiko für Fäulnis der Wurzeln.

Düngung: Im Frühjahr und im Sommer kann die Pflanze alle zwei Wochen leicht gedüngt werden.

Angebot im Handel

Die Miltonia wird oftmals auch unter der Bezeichnung Miltoniopsis angeboten und ist das ganze Jahr im Fachhandel erhältlich.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK