Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.01.2015, 18:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rettung Schwimmhalle Lankow ohne Erfolg

Rettung Schwimmhalle Lankow ohne Erfolg
 LH Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Am letzten Öffnungstag der Schwimmhalle Lankow hat der Initiator des Bürgerbegehrens für den Erhalt der Lankower Schwimmhalle Jan Szymik mehr als über 2500 Unterstützungsunterschriften an Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow übergeben.

Die erforderliche Anzahl von 4000 wurde damit allerdings nicht erreicht. „Bedauerlicher Weise ist die Unterstützung der Schwerinerinnen und Schweriner für den Erhalt der Lankower Schwimmhalle nicht mehr so groß wie noch 2008 beim letzten erfolgreichen Bürgerbegehren", so Jan Szymik, der sich bei allen bedankte, die in den vergangenen Monaten für das Bürgerbegehren unterschrieben hatten. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow nahm das Votum der über 2500 Schwerinerinnen und Schweriner entgegen:

„Ich kann verstehen, dass vor allem die Schließung der Schwimmhalle und insbesondere  der Sauna für Verärgerung sorgt, aber die Entscheidung steht fest“, so die Oberbürgermeisterin. Die Kritiker der Schwimmhallen-Schließung lud sie ein, den Neubau am Dreescher Markt ab Donnerstag in Besitz zu nehmen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK