Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.01.2015, 10:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Keine Zeit verlieren und Nachteile vermeiden

Keine Zeit verlieren und Nachteile vermeiden
 Agentur für Arbeit Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Im Dezember 2014 verloren rund 2.200 Männer und Frauen in Westmecklenburg ihre Arbeit und meldeten sich arbeitslos. Damit jeder Betroffene so schnell wie möglich das zustehende Arbeitslosengeld erhalten kann, benötigt die Arbeitsagentur sofort und vollständig alle notwendigen Unterlagen.

„Für die meisten Menschen ist Arbeitslosigkeit kein Schicksal sondern eine Episode in ihrem Arbeitsleben“, erläutert Dirk Heyden, Chef der Schweriner Arbeitsagentur. „In dieser Zeit sichert Arbeitslosengeld vielen den Lebensunterhalt und auch den Krankenversicherungsschutz.“

Nach der Arbeitsuchend- bzw. Arbeitslosmeldung kann Arbeitslosengeld beantragt werden. Die Antragsunterlagen erhält man bei der Arbeitsagentur. Neu ist allerdings, dass der Antrag auch online gestellt werden kann. Im rechten Bereich auf der Internetseite www.arbeitsagentur.de befindet sich der „eService“. Ein Klick - und das Ausfüllen des Antrags kann gleich beginnen.

„Der vollständige Antrag sollte dann online, postalisch oder persönlich spätestens zwei Wochen nach dem letzten Arbeitstag bei der Agentur für Arbeit sein“, erklärt der Agenturchef. „Wir helfen auch, wenn die Beschaffung der Unterlagen schwierig ist.“

Dirk Heyden sieht eine Aufgabe seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, die Lebensgrundlage arbeitsloser Menschen zu sichern: „Dazu benötigen wir unbedingt die Mithilfe der Antragsteller. Je früher sie ihren Antrag stellen, desto schneller erhalten sie ihr Arbeitslosengeld. Ist die finanzielle Grundlage gesichert, gelingt auch die Bewerbung auf einen neuen Arbeitsplatz besser.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK