Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.01.2015, 10:00 Uhr  //  Blaulicht

Geistig Verwirrter sprang aus Fenster

Geistig Verwirrter sprang aus Fenster
 POL-MG (Bild) POL-LWL (Text) // www.snaktuell.de


Hagenow (ots) - Der Sprung aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Hagenow endete für einen geistig verwirrten Mann am Dienstagabend  mit mehreren Knochenbrüchen und einem stationären Krankenhausaufenthalt. Der 21-Jährige ist schwer verletzt, allerdings besteht keine Lebensgefahr.

Die Polizei hatte nach dem aus einer Schweriner Psychiatrie entwichenen Mann bereits seit dem späten Nachmittag gefahndet und dabei auch seine Wohnadresse in Hagenow überprüfen wollen. Plötzlich hörten die Polizisten Schreie und stellten den 21-Jährigen kurz darauf am Boden liegend vor dem Haus in der Möllner Straße fest. Wie sich wenig später herausstellte, hatte der 21-Jährige die eintreffenden Polizisten bemerkt und wollte mit einem Sprung aus dem Treppenfenster im zweiten Obergeschoss des Hauses vor ihnen flüchten.

Der 21-Jährige, der einen Atemalkoholwert von 0,48 Promille aufwies, ist seit einer Woche zwangsweise in der Psychiatrie untergebracht.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK