Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.01.2015, 17:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Durchstarten in MV“ wirbt für berufliche Perspektiven im eigenen Land

„Durchstarten in MV“ wirbt für berufliche Perspektiven im eigenen Land
 regierung-mv (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Dynamisch, topfit und ein Fest voller Gewinner: So präsentierte sich am Donnerstag die Prof.-Franz-Bunke-Schule Schwaan. Die Regionale Schule ist Gesamtsiegerin des ersten landesweiten Schülermedienwettbewerbs zu Berufschancen in Mecklenburg-Vorpommern. Ausgelobt hatte diesen zu Beginn des Schuljahres die Landesfachkräfteinitiative „Durchstarten in MV“ (www.durchstarten-in-mv.de). Hauptpreis war eine Schulparty, die in Abstimmung mit der Schule in ihr jährliches Sportfest eingebettet war. 350 Schülerinnen und Schüler nahmen daran teil. Ihre Einzel- und Klassenwettkämpfe wurden von Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg-Vorpommern – Medienpartner des Schülermedienwettbewerbs – musikalisch begleitet. Das gab den richtigen Ansporn für beste sportliche Leistungen.

Zu verdanken hat die Prof.-Franz-Bunke-Schule die ungewöhnliche Sportfeier ihren Schülern Jakob Rese, Gilbert Beutler und Robin Knüttel. Die 13- bis 15-Jährigen haben den Schüler-medienwettbewerb mit ihrem Film „Landwirt – ein Beruf mit Zukunft“ gewonnen. Zugleich sind sie Sieger der Kategorie „Film/TV“.

Das Sportfest bildete damit den Rahmen für ihre Siegerehrung, zu der auch Wirtschaftsminister Harry Glawe aus Schwerin gratulierte: „Es ist deutlich zu sehen, wie intensiv ihr euch mit dem Thema auseinandergesetzt und ein Drehbuch erarbeitet habt, aber auch, wie viel Freude euch die Arbeit mit dem für euch neuen Medium bereitet hat. Der Film ist ein schönes Beispiel dafür, wie wichtig die Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Zukunft ist.“

Während die einen um Urkunden und gute Noten wetteiferten, gab es für die anderen eine Vitamin-Bar mit sportlichen Snacks, frischem Obst und kühlen Getränken, die von „Durchstarten in MV“ gestaltet wurde. Bei einer Fotoaktion konnten sich die Schülerinnen und Schüler an einem Fotoautomaten als „Durchstarter“ selbst fotografieren. Obendrein führten Promoter der Kampagne mit den Jugendlichen Gespräche über die guten beruflichen Perspektiven des Bundeslandes und stellten ihnen die Website der Kampagne (www.durchstarten-in-mv.de) vor.

Der Schülermedienwettbewerb
Am Schülermedienwettbewerb konnten Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12. Klasse von allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg-Vorpommerns teilnehmen. Bis 7. November 2014 hatten sie die Möglichkeit, Beiträge zu den Themen Arbeiten, Ausbildung und berufliche Chancen in Mecklenburg-Vorpommern einzureichen. Die Form der Beiträge bestimmten sie dabei selbst: Ein Artikel in einer Schülerzeitung oder in einem Schülerblog, ein Beitrag fürs Schulradio, ein Theaterstück oder ein Videoclip – alle Medienarten waren erwünscht.

„Wir wollen junge Menschen auf das Thema Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam machen. Mit dem Wettbewerb ist das gelungen. Es sind authentische Beiträge aus dem gesamten Land eingereicht worden. Das spannende ist vor allem der persönliche Blickwinkel der Jugendlichen“, sagt Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Eine Jury aus Medienexperten sowie Vertretern des Wirtschaftsministeriums und der Industrie- und Handelskammern hat die Beiträge bewertet. Die Sieger der vier Kategorien „Print/Zeitung“, „Online“, „Radio“ und „Film/TV“ erhalten Praktika bei Medien in Mecklenburg-Vorpommern. Zudem hat die Prof.-Franz-Bunke-Schule Schwaan die Schulparty für den Gesamtsieg gewonnen. Alle Informationen gibt es auf der Kampagnenwebsite unter: www.durchstarten-in-mv.de/schuelermedienwettbewerb.

Reinklicken und durchstarten
Seit sechs Jahren werben das Wirtschaftsministerium und die Industrie- und Handelskammern in MV gemeinsam für die guten beruflichen Perspektiven in MV. Die im Oktober 2009 gestartete Fachkräftekampagne (www.durchstarten-in-mv.de) wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und der Industrie- und Handelskammern MV finanziert.

Seit Start der Kampagne haben 405.000 Nutzer die Website besucht, monatlich sind es rund 4.500. Auf www.durchstarten-in-mv.dekönnen Schülerinnen und Schüler in aller Ruhe nach interessanten Berufsfeldern und dualen Studiengängen stöbern oder sich auch um Praktikumsplätze in ihrer Wunschregion bewerben. Der „Azubi-Atlas“ ist das Herzstück der Kampagne. Hier sind derzeit 1.259 Unternehmen mit insgesamt 2.856 Ausbildungsangeboten in 302 Berufen vertreten. Die Internetseite wurde über 1,6 Millionen Mal aufgerufen. Ausbildungsbetriebe in MV können eigenständig und kostenfrei ihre Angebote im „Azubi-Atlas“ einstellen und flexibel aktualisieren.

Die Schulaktion ist Hauptbestandteil der Fachkräftekampagne als direkte Ansprache der Jugendlichen. Extra für den Besuch von Schulklassen mit erfahrenen langjährigen IHK-Berufsberatern wurde ein interaktives Trainingsboard entwickelt. Seit Start der Schulaktion wurden 400 Schulklassen besucht und 8.000 Schülerinnen und Schüler erreicht. Promoter der Landesfachkräftekampagne sind darüber hinaus auf Berufsmessen und Lehrstellenbörsen im Land unterwegs, um mit den Jugendlichen in Kontakt zu treten und auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in MV aufmerksam zu machen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK