Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.01.2015, 11:24 Uhr  //  Sport

Christian Stuff und Aykut Erdogan verlassen den F.C. Hansa

Christian Stuff und Aykut Erdogan verlassen den F.C. Hansa
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Abwehrspieler Christian Stuff und der F.C. Hansa Rostock werden in Zukunft getrennte Wege gehen. Auf Wunsch des 32-jährigen Innenverteidigers hat der F.C. Hansa mit sofortiger Wirkung den bis zum 30.06.2015 laufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst.

Christian Stuff war im Juli 2014 ablösefrei vom 1. FC Union Berlin an die Küste gewechselt und hat für den F.C. Hansa 15 Drittliga-Spiele bestritten. Über die Modalitäten der Vertragsauflösung vereinbarten Verein und Spieler Stillschweigen.

Christian Stuff erklärt: "Ich wünsche dem Team und dem gesamten Verein von Herzen, dass es wieder bergauf geht und am Ende der Klassenerhalt realisiert und der Landespokal gewonnen wird."

Uwe Klein, Sportdirektor des F.C. Hansa Rostock, erklärt: "Die Auflösung des Vertrags ist im beiderseitigen Einvernehmen erfolgt. Wir bedanken uns bei Christian Stuff für seine Professionalität und seinen Einsatz als Team-Kapitän in der Hinrunde der laufenden Saison. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“ 
---------------------------------------
Viel Erfolg für seine weitere Karriere wünscht der F.C. Hansa Rostock auch Defensivspieler Aykut Erdogan. Der 19-jährige Deutsch-Türke, dessen Vertrag zum Ende der laufenden  Saison ausgelaufen wäre, ist zum türkischen Zweitligisten Gaziantep BB gewechselt. Für Aykut Erdogan war der F.C. Hansa Rostock, bei dem er zuletzt ausschließlich für das U23-Team im Einsatz war, die erste Station als Profi-Fußballer. Er war im Sommer 2014 von der U19 des MSV Duisburg nach Rostock gewechselt. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK