Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.02.2015, 18:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Schwerin singt!“ weiter

„Schwerin singt!“ weiter
 LHS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nach der überaus positiven Resonanz auf das Projekt „Schwerin singt!“ im vergangenen Jahr führt sein Initiator und Leiter Ulrich Barthel das Vorhaben in diesem Jahr weiter. Am Sonntag, den 15. März 2015 um 16.00 Uhr lädt der Chordirektor des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin ins Große Haus ein: Unter dem Motto „Volkslieder zum Mitsingen“ sollen eine gute Stunde lang viele bekannte und auch einige weniger bekannte Lieder mit den Sangesfreudigen gemeinsam gesungen werden. Karten zum Preis von 5 Euro beinhalten die Noten und Texte für alle Lieder der Veranstaltung.

Im vergangenen Jahr hatte  Ulrich Barthel anlässlich des Jubiläums „200 Jahre bürgerlicher Chorgesang“ die Initiative „Schwerin singt!“ ins Leben gerufen, die ihren Höhepunkt bei einem großen Festkonzert in der Landeshauptstadt fand. Über 400 Sängerinnen und Sänger und 100 Musikerinnen und Musiker der Mecklenburgischen Staatskapelle sowie des Jugendsinfonieorchesters Schwerin führten vor rund 2.000 Besuchern die „Carmina Burana“, den Schlusschor der Neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven und ein eigens für das Jubiläum komponiertes Stück von Stefan Malzew auf.

Außerdem wurden gemeinsam mit dem Publikum Lieblingsvolkslieder gesungen. „Wir waren überwältigt von der positiven Resonanz auf die Jubiläumsveranstaltung und auch die zuvor gelaufenen öffentlichen Singen, sei es auf dem Alten Garten, am Pfaffenteich oder im Großen Haus des Staatstheaters. Das zeigt, wie sehr man sich in Schwerin für Chorgesang interessiert und ist zugleich ein Ansporn, in diesem Jahr weiterzumachen“, so Ulrich Barthel.

Am 28. Januar 2015 wurde ihm im Rahmen des „Kunst- und Kulturpreises 2014“ ein Sonderpreis der Sparkassenstiftung verliehen. Die Stiftung würdigt damit insbesondere die Initiative „Schwerin singt“ und ermöglicht durch eine großzügige Projektförderung die Weiterführung dieser Aktion auch in der Zukunft.

Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, Schirmherrin von „Schwerin singt!“, unterstützt das Vorhaben des jungen Chordirektors auch in diesem Jahr: „Dieses  Projekt  hat eine stimmgewaltige Anhängerschar gefunden. Ich freue mich, dass die Schwerinerinnen und Schweriner ihre Verabredungen zum öffentlichen Singen auch dank der großzügigen Förderung durch unsere Sparkassenstiftung fortsetzen können.“

Auch Generalintendant Joachim Kümmritz freut sich über das Engagement seines Chordirektors: „Der Chorgesang ist ein wichtiges künstlerisches Element des Musiktheaters. Ich finde es großartig, dass Ulrich Barthel mit so großen Engagement mit dieser Kulturform in Kooperation mit der Landeshauptstadt Schwerin eine breite Öffentlichkeit anspricht.“

Die Aktion „Frühlingssingen auf dem Alten Garten“ wird ebenfalls fortgeführt. Informationen und Termine hierzu werden rechtzeitig über die Pressestelle des Mecklenburgischen Staatstheaters bekanntgegeben und unter www.theater-schwerin.de veröffentlicht. Darüber hinaus ruft Ulrich Barthel die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schwerin auf, ihm ihre Ideen für eine nachhaltige Fortführung von „Schwerin singt“ vorzuschlagen. Zuschriften und Gedanken bitte an chor@theater-schwerin.de oder Mecklenburgisches Staatstheater, Chordirektion, Alter Garten 2, 19055 Schwerin

Kartentelefon: 0385/5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK