Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.02.2015, 11:12 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mit Schaumküssen gegen Diskriminierung

Mit Schaumküssen gegen Diskriminierung
 LH Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit Schaumküssen gegen Diskriminierung wollen Aktivisten des Aktionsbündnisses für ein friedliches und weltoffenes Schwerin während der Kundgebung am Montag, dem 9. Februar 2015 um 18 Uhr auf dem Alten Garten „Für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“  werben. Die Greifswalder Kunststudentin Paula Gau hat dem Aktionsbündnis dafür ein von ihr entworfenes Plakatmotiv zur Verfügung gestellt. Es zeigt drei verschiedenfarbige Schaumküsse mit weißem, hell- und dunkelbraunen Schokoüberzug, dazu den Kommentar: „Von innen sind wir alle gleich. Für mehr Vielfalt in Mecklenburg-Vorpommern“.

Mit Schaumküssen gegen Diskriminierung – das wollen die Veranstalter der Kundgebung am Montag auch wörtlich nehmen und während der Kundgebung „Grabower Küsschen“ verteilen, natürlich in allen drei Farben. Außerdem steht auf der Rednerliste der Kundgebung diesmal  - aus aktuellem Anlass - ein Büttenredner des Schweriner Karnevalsvereins.

Das Aktionsbündnis ruft  alle engagierten Schwerinerinnen und Schweriner  auf, mit ihrem Kommen ein Zeichen für das friedliche Zusammenleben in unserer Stadt  zu setzen.

Das Aktionsbündnis setzt sich gewaltfrei und friedlich für

-       Menschenwürde und Menschenrechte,
-       für Demokratie und Toleranz,
-       für Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit,
-       für Vielfalt der Kulturen, Religionen und Sprachen

und für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen in Schwerin  ein.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK