Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.02.2015, 08:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Einstiegsqualifizierung: Türöffner zur Berufsausbildung

Einstiegsqualifizierung: Türöffner zur Berufsausbildung
 Agentur für Arbeit Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Das Ziel ist für alle Beteiligten klar definiert: Westmecklenburger Jugendliche können sich über eine sogenannte Einstiegsqualifizierung (EQ) ihre künftige Ausbildungsstelle sichern und ihre Lehre im Herbst 2015 beginnen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Berufseinsteiger das zwischen 6 und 12 Monaten dauernde EQ-Praktikum erfolgreich absolvieren. Die Schweriner Arbeitsagentur und die Westmecklenburger Jobcenter finanzieren das Ausbildungsinstrument in diesem Jahr mit rund 560.000 Euro.

„Für 174 Jugendliche aus dem Westen Mecklenburgs kann sich mit der Einstiegsqualifizierung der Wunsch nach einer betrieblichen Berufsausbildung erfüllen. „Wir konzentrieren uns auf junge Menschen, die trotz vieler Bewerbungen bisher noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben“, erklärt Edgar Macke, Leiter der Berufsberatung. „Einige haben sich zu spät beworben, nicht die gewünschten Schulnoten oder brauchen individuelle Unterstützung. Betriebe können diesen jungen Menschen mit der Einstiegsqualifizierung die Chance geben, Talent, Motivation und Zuverlässigkeit unter Beweis zu stellen. Viele Jugendliche können so auf den zweiten Blick zur ersten Wahl werden. Denn: Wer sich dabei gut macht, hat die besten Chancen im Herbst einen Ausbildungsvertrag abzuschließen. Mit Übergangsquoten von mehr als 60 Prozent in eine betriebliche Ausbildung sind Einstiegsqualifizierungen ein sehr erfolgreiches Instrument“, so Macke.

Jugendliche, die Interesse an einer EQ haben, wenden sich persönlich oder telefonisch (kostenfreie Service-Rufnummer: 0800 4 5555 00) an die Berufsberatung der Arbeitsagentur, um schnellstmöglich einen Beratungstermin zu vereinbaren. Unternehmen, die EQ-Plätze anbieten wenden sich an Ihren persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeber-Service oder nutzen Sie die kostenfreie Service-Rufnummer: 0800 4 5555 20.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK