Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.02.2015, 17:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

Gewässerverunreinigung in Schwerin Süd

Gewässerverunreinigung in Schwerin Süd
 rkr (Bild) LWSPA M-V (Text) // presseportal.de


Schwerin (ots) - Am gestrigen Mittag um 12:22 Uhr, erhielt die Wasserschutzpolizeiinspektion Schwerin vom Schweriner Abwasserentsorgungsbetrieb die telefonische Mitteilung über eine Gewässerverunreinigung in einem Regenrückhaltebecken hinter der Kläranlage in Süd. Die Überprüfung ergab,dass das Rückhaltebecken mit einem Fassungsvermögen von 100m³, komplett blau eingefärbt war. Über den Abfluss des Rückhaltebeckens war die Verunreinigung bereits etwa weitere 40 m in einen Graben gelangt, welcher über ein Wehr in den Krebsbach mündet. In Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Abwasserentsorgung und der Unteren Wasserbehörde Schwerin, konnte eine in der Nähe ansässige Firma als Tatverdächtige ermittelt werden, bei der mehrere illegale, an die Regenentwässerung angeschlossene Leitungen festgestellt wurden. Eine Anzeige wegen Gewässerverunreinigung wurde aufgenommen. Der Firma wurde die weitere Nutzung der illegalen Abflüsse untersagt. Die Entsorgung des verunreinigten Wassers im Regenrückhaltebecken, wird durch die Abwasserentsorgung Schwerin veranlasst. Die Ermittlungen dauern an.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK