Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.02.2015, 16:20 Uhr  //  Politik

Dr. Thomas de Maizière zu den Anschlägen in Dänemark

Dr. Thomas de Maizière zu den Anschlägen in Dänemark
 BPA/Jesco Denzel/bmi.bund.de (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Berlin - „Die Ereignisse in Kopenhagen haben uns erschüttert. Mit großer Trauer habe ich von Toten und Verletzten Kenntnis genommen, die Opfer dieses feigen Anschlags geworden sind. Mein tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden der Opfer.

Ich verurteile diese Anschläge, die sich nach allem was wir bisher wissen gegen die Werte unserer Gesellschaft und gegen unsere Grundüberzeugung wie Meinungsund Pressefreiheit gerichtet haben, zutiefst. Umso wichtiger ist es, dass wir jetzt als Wertegemeinschaft zusammenstehen.

Bei der Bewältigung der erschreckenden Ereignisse des gestrigen Tages stehen wir in einem engen Austausch mit unseren Freunden in Dänemark. Die Gefährdungslage in Deutschland ist unverändert hoch. Die Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern gehen dabei jedem Hinweis und jeder Information die sie erreicht mit größter Sorgfalt nach. Sofern Maßnahmen erforderlich sind, werden diese ergriffen. Dadurch machen wir deutlich: Deutschland ist eine wehrhafte Demokratie die Ihre Gegner mit allen zur Verfügung stehenden rechtstaatlichen Mitteln bekämpft.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK