Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.02.2015, 11:36 Uhr  //  Stadtgeschehen

Thomas Mann und Richard Wagner - Lesung aus Wälsungenblut

Thomas Mann und Richard Wagner - Lesung aus Wälsungenblut
 Mecklenburgisches Staatstheater (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Richard-Wagner-Verband Mecklenburg-Vorpommern e.V., der sich im November 2014 neu formiert hat, eröffnet mit der Lesung "Thomas Mann und Richard Wagner" am Sonntag, den 22. Februar 2015 um 11 Uhr im Flotowzimmer des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin einen Reigen von Veranstaltungen, die den vielfältigen Aspekten von Wagners Werk gewidmet sind.

Thomas Manns literarisches Schaffen ist durchzogen von der Auseinandersetzung des Schriftstellers mit dem Werk von Richard Wagner.

"Wagner war mein stärkstes, mein bestimmendes künstlerisches Erlebnis", äußert sich Mann in einem Brief über die Bedeutung der großen Musiktheater-Dramen für seine eigene Entwicklung. In seiner 1906 entstandenen Novelle "Wälsungenblut", widmet sich Thomas Mann ausführlich der "Walküre" und dem dort geschilderten Motiv der inzestuösen Liebe zwischen Bruder und Schwester.

Für die Lesung aus Manns bildgewaltiger Schilderung konnte der Richard-Wagner-Verband Klaus Engeroff gewinnen. Der Schauspieler, Regisseur,  Autor und Sprecher war an mehreren Theatern u.a. auch als Dramaturg und Intendant tätig. Seit 1994 ist er freischaffend unterwegs und lebt mittlerweile in Schwerin. Für die niederdeutsche Fritz-Reuter-Bühne des Mecklenburgischen Staatstheaters hat er die Komödie "Kramer Kray" inszeniert und steht in "Twei as Katt un Hund (Die ,Sonnyboys')" selbst auf der Bühne. Gemeinsam mit Professor Michael Goden aus dem Vorstand des Richard-Wagner-Verbands, der in Thomas Manns Geburtsstadt Lübeck lebt, hat er für die Lesung eine Auswahl aus "Wälsungenblut" getroffen. Historische Musikaufnahmen aus den zitierten Passagen der "Walküre" werden für einen zusätzlichen Hörgenuss sorgen.

Kartentelefon: 0385 / 5300 - 123; kasse@theater-schwerin.de

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK